Infest (Festival)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marsheaux, Infest 2008
Heimatærde, Infest 2008
Front 242, Infest 2008

Das Infest (auch InFest) ist ein britisches jährliches Musikfestival in Bradford, West Yorkshire in England. Das Festival umfasst die Musikrichtungen EBM, Industrial, Noise, Synthpop sowie Dark Wave und wird seit 1998 an der University of Bradford Union durchgeführt. Im Jahr 2009 ist das Festival ausgefallen.

1998-1999

1998

Das Festival wurde 1998 vom 30. Juli bis 1. August durchgeführt. Im Line-up standen: Alien Sex Fiend, Dust to Dust, The Horatii, Leech Woman, man(i)kin, Nekromantik, Passion Play, Sneaky Bat Machine, The Squid, Ultraviolence

Die Band Rosetta Stone war geplant, wurde jedoch kurzfristig abgesagt.

1999

Das Festival wurde 1999 vom 31. Juli bis 1. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Freitag: The DJ Wars: The Bratcave DJs Vs Deathstar Disco
  • Samstag: Apoptygma Berzerk, Faithful Dawn, Killing Miranda, Sneaky Bat Machine, man(i)kin
  • Sonntag: Spahn Ranch, Inertia, Narcissus Pool

2000-2008

2000

Das Festival wurde 2000 vom 25. bis 27. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Freitag: Ultraviolence, Synapscape
  • Samstag: VNV Nation, Manuskript, MS Gentur, Intra Venus, Project X, Void Construct
  • Sonntag: In Strict Confidence, Dream Disciples, Imminent (Imminent Starvation), man(i)kin, Libitina

2001

Das Festival wurde 2001 vom 21. bis 23. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Freitag: Inertia, The Nine, Swarf
  • Samstag: Suicide Commando, Beborn Beton, P.A.L, Leechwoman, Katscan, Illumina
  • Sonntag: Covenant, Dive, Icon of Coil, Monolith, Goteki

2002

Das Festival wurde 2002 vom 23. bis 25. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Freitag: XPQ-21, Psyche, Revolution by Night
  • Samstag: Funker Vogt, Sonar, S.P.O.C.K, Winterkälte, Greenhaus, Synthetic
  • Sonntag: Mesh, Noisex, Welle: Erdball, Asche, Aslan Faction

Neuroticfish war geplant, wurde aber durch S.P.O.C.K ersetzt.

2003

Das Festival wurde 2003 vom 22. bis 24. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Freitag: cut.rate.box, Scrap.edx, Tarantella Serpentine
  • Samstag: God Module, Needle Sharing, Seabound, Tarmvred, Culture Kultür, Je$us Loves Amerika
  • Sonntag: VNV Nation, Hypnoskull, :SITD:, Resurrection Eve, Arkam Asylum

SINA war geplant, hat aber aus gesundheitlichen Gründen nicht teilgenommen.

2004

Das Festival wurde 2004 vom 27. bis 29. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Freitag: Lights of Euphoria, Ah Cama-Sotz, Action Directe
  • Samstag: Suicide Commando, Proyecto Mirage, Plastic, Combichrist, Angel Theory, Skinflick
  • Sonntag: Assemblage 23, Converter, Spetsnaz, Mono No Aware, Silence is Sexy

Sara Noxx war geplant, wurde aber durch Mono No Aware ersetzt.

2005

Das Festival wurde 2005 vom 26. bis 28. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Freitag: Fixmer/McCarthy, Pow[d]er Pussy, Univaque
  • Samstag: Covenant, Punch Inc., Decoded Feedback, HIV+, The Azoic, Tin Omen
  • Sonntag: Blutengel, KiEw, Iris, Final Selection, Deviant UK

2006

Das Festival wurde 2006 vom 25. bis 27. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Freitag: Lab 4, Destroid, Schmoof
  • Samstag: Rotersand, Architect, Unter Null, Reaper, S.K.E.T., O.V.N.I
  • Sonntag: Front Line Assembly, Wai Pi Wai, Stromkern, Frozen Plasma, Autoclav1.1

2007

Das Festival wurde 2007 vom 24. bis 26. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Freitag: Portion Control, Greyhound, The Gothsicles
  • Samstag: Apoptygma Berzerk, 13th Monkey, Dope Stars Inc., Caustic, Faderhead, Synnack
  • Sonntag: VNV Nation, Soman, Painbastard, Rupesh Cartel, E.S.A

2008

Das Festival wurde 2008 vom 22. bis 24. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Freitag: Grendel, Snog, Coreline
  • Samstag: And One, 5F-X, Heimataerde, Santa Hates You, 100blumen, Skinjob
  • Sonntag: Front 242, Noisuf-X, Tyske Ludder, Marsheaux, Deviant UK

2010-2017

2010

Das Festival wurde 2010 vom 27. bis 29. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Freitag: De/Vision, Heimstatt Yipotash, Mandro1d
  • Samstag: Rotersand, x-Rx, Agonoize, Memmaker, Northern Kind
  • Sonntag: Project Pitchfork, Nachtmahr, Ayria, Patenbrigade: Wolff, Concrete Lung, Parralox

Parralox war für Samstag geplant, wurde aber wegen Krankheit verschoben.

2011

Das Festival wurde 2011 vom 26. bis 28. August durchgeführt. Im Line-up standen:

Julien K war geplant, wurde aber abgesagt. Sci-Fi Mafia kam kurzfristig hinzu.

2012

Das Festival wurde 2012 vom 24. bis 26. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Freitag: Spacebuoy, Dirty K, Necro Facility, Klinik
  • Samstag: System:FX, Suono, A Split-Second, XP8, Geistform, Solitary Experiments, DJ Kohl
  • Sonntag: Resist, Tenek, Blitzmaschine, Absurd Minds, Winterkälte, Suicide Commando

2013

Das Festival wurde 2013 vom 23. bis 25. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Freitag: Metal Tech, Inertia, Dive, Pride & Fall
  • Samstag: AAAK, Wieloryb, Click Click, Da Octopusss, Chrysalide, Imperative Reaction, DJ Kohl
  • Sonntag: Autoclav1.1, Future Trail, XMH, Sono, Cervello Elettronico, Covenant

2014

Das Festival wurde 2014 vom 22. bis 24. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Freitag: Dreams Divide, Cyanotic, DJ? Acucrack, Haujobb
  • Samstag: The Ladder, Be My Enemy, Xenturion Prime, Architect (Daniel Myer), Legend, Juno Reactor
  • Sonntag: Syd.31, Mr.Kitty, ESA, Solar Fake, Ashbury Heights, VNV Nation

Ambassador21 waren geplant, konnten aber wegen Visa-Problemen nicht teilnehmen und wurden durch Architect (Daniel Myer) ersetzt. Project Pitchfork konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen und wurde durch VNV Nation ersetzt. Auch Le Moderniste konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen und wurde durch ESA ersetzt.

2015

Das Festival wurde 2015 vom 28. bis 30. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Freitag: Ctrl Alt Del, D-K-A-G , Cocksure, Empirion
  • Samstag: Alterred, Ethan Fawkes, Chant, L'Âme Immortelle, Klangstabil, mind.in.a.box
  • Sonntag: Mechanical Cabaret, reADJUST, Bhambhamhara, Syrian, Monolith, Project Pitchfork

Melotron konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen und wurde durch Syrian ersetzt.

2016

Das Festival wurde 2016 vom 26. bis 28. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Freitag: Pop Will Eat Itself (England), Dead When I Found Her (USA), Me The Tiger (Schweden), Massive Ego (UK)
  • Samstag: Atari Teenage Riot (Deutschland), Velvet Acid Christ (USA), Grausame Töchter (Deutschland), Hysteresis (Belgien), Monica Jeffries (Polen), Tapewyrm (UK)
  • Sonntag: 3Teeth (USA), Leæther Strip (Dänemark), Displacer (Kanada), RRoyce (Deutschland), Vigilante (Chile), Johnny Normal (UK)[1]

2017

Das Festival ist 2017 vom 25. bis 27. August geplant. Im Line-up geplant sind:

  • Freitag: ROTERSAND, ACCESSORY, NOYCE™, THEY CALLED HIM ZONE
  • Samstag: DIE KRUPPS, End.User, WULFBAND, EMPATHY TEST, CHEMICAL SWEET KID, RIOTMILOO
  • Sonntag: REVOLTING COCKS, iVardensphere, The Juggernauts, VAMPYRE ANVIL, SIDEWALKS & SKELETONS, AMONG THE ECHOES[2]

Weblinks

Quellen

  1. Schedule – Infest UK (abgerufen am 18. Oktober 2016)
  2. Schedule – Infest UK (abgerufen am 2. Juli 2017)