Maschinenkrieger KR52 vs. Disraptor

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maschinenkrieger KR52 vs. Disraptor, 2015

Maschinenkrieger KR52 vs. Disraptor ist ein deutsches Industrial-Musikprojekt von Maschinenkrieger KR52 (Rico Weber) und Disraptor (Frank Schewe, auch als Synomorph bekannt) aus Riesa und Dresden in Sachsen.[1]

Die zwei Soloprojekte Disraptor und Maschinenkrieger KR52 schlossen sich im Jahr 2002[1] zusammen.[2] Im März 2003 veröffentlichten sie selbst ihr Debütalbum "Chronicle Of A Transmutation" auf CD-R. 2004 folgte "X-Rays" und 2006 "Implosion", ebenfalls beide als CD-R. Im Juni 2006 traten sie beim Wave-Gotik-Treffen in Leipzig auf.

Im Jahr 2008 unterzeichneten sie beim Dortmunder Label Hands Productions.[1] Hierüber folgte im selben Jahr mit dem Album "Audio-Phobie" das Labeldebüt. Im April 2008 und April 2009 traten sie beim FORMS OF HANDS Festival auf. Am 23. April 2010 folgte das zweite Labelalbum "Meltdown" bei Hands Productions. Im Mai 2011 traten sie erneut beim FORMS OF HANDS Festival auf. Im August 2011 spielten sie beim Infest Festival in Bradford in England. 2013 folgte das dritte Album "Rotten Years" beim Label Hands Productions. Im April 2015 traten sie zum vierten Mal beim FORMS OF HANDS Festival. Im Mai 2016 spielten sie zum zweiten Mal beim Wave-Gotik-Treffen.

Diskografie (Alben)

  • 2003: Chronicle Of A Transmutation
  • 2004: X-Rays
  • 2006: Implosion
  • 2008: Audio-Phobie, Hands Productions
  • 2010: Meltdown, Hands Productions
  • 2013: Rotten Years, Hands Productions

Weblinks

Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 Facebook | Maschinenkrieger KR52 vs. Disraptor - Info
  2. LabelLos.de die Band- und Konzertdatenbank. - Maschinenkrieger KR52 vs Disraptor