Vereinigtes Königreich

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
United Kingdom of
Great Britain and Northern Ireland


Vereinigtes Königreich
Großbritannien und Nordirland
Flagge Wappen
Wahlspruch: Dieu et mon droit
(französisch für „Gott und mein Recht“)
Hauptstadt London
Staatsform parlamentarisch-konstitutionelle Monarchie
Regierungssystem parlamentarische Demokratie (Westminster-System)
Staatsoberhaupt Königin Elisabeth II.
Regierungschef Premierministerin Theresa May
Währung 1 Pfund Sterling (GBP) = 100 Pence
Nationalhymne God Save the Queen
(„Gott schütze die Königin!“)
155x125px
Zeitzone UTC±0 WEZ
UTC+1 WESZ
Kfz-Kennzeichen GB
ISO 3166 GB, GBR, 826
Internet-TLD .uk
Telefonvorwahl +44

Das Vereinigte Königreich (engl.: United Kingdom, abgekürzt UK) ist ein Staat, der auf den Britischen Inseln vor der Nordwestküste des europäischen Kontinents gelegen ist. Die amtliche Langform lautet in Deutschland und Österreich Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland sowie in der Schweiz Vereinigtes Königreich von Grossbritannien und Nordirland.[1] Großbritannien, wie das Land vereinfacht auch genannt wird, hat etwa 63,7 Millionen Einwohner (2012) und ist damit der Staat mit der drittgrößten Bevölkerung der Europäischen Union.[2]

Der Inselstaat ist eine Union aus den Einzelstaaten England, in dem auch die Hauptstadt London liegt, sowie Schottland und Wales und dem ministerial verwalteten Gebiet Nordirland. Staatsoberhaupt ist zurzeit (2016) Königin Elisabeth II. (* 1926), Premierministerin ist Theresa May.

Geschichte

Ab dem 11. Mai 2010 war David Cameron (* 1966) der Premierminister. Im Mai 2015 wurde er wiedergewählt. Im Jahr 2016 führte Cameron ein Referendum über den Verbleib des Vereinigten Königreichs in der Europäischen Union durch. In dem Referendum entschieden sich am 23. Juni 2016 51,9 % der abstimmenden Bevölkerung für den Austritt (Brexit genannt) des Vereinigten Königreichs aus der EU. Nach dem Referendum kündigte Cameron am 24. Juni 2016 seinen Rücktritt im Oktober 2016 an. Nach dem Wegfall mehrer möglicher Nachfolgekandidaten wurde jedoch bereits am 11. Juli 2016 die bisherige Innenministerin Theresa May (* 1956) Parteivorsitzende der Conservative Party und am 13. Juli 2016 Premierministerin des Vereinigten Königreichs.[3]

Literatur

  • Paul Addison und Harriet Jones (Hrsg.): A Companion to Contemporary Britain: 1939–2000, 2005, 583 Seiten, ISBN 978-0631220404
  • Andrew Marr: A History of Modern Britain, 2009. Auch u.d.T.: The Making of Modern Britain, 2010.
  • Kenneth O. Morgan: The Oxford History of Britain, 2010, ISBN 978-0199579259

Weblinks

Quellen

  1. Adressmanagement in Großbritannien | Postadress Global
  2. Annual Mid-year Population Estimates, 2011 and 2012 | Ons.gov.uk (abgerufen 30. Dezember 2013)
  3. Theresa May: Endlich herrscht Klarheit im Königreich - DIE WELT, 11. Juli 2016