Heimstatt Yipotash

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heimstatt Yipotash bei der Hands Label Night 2015 in Berlin

Heimstatt Yipotash ist ein deutsches Rhythm-’n’-Noise-Musikprojekt von Thomas Niedballa (Heimstatt) und André Matthes (Yipotash) aus Dresden.

Geschichte

Heimstatt und Yipotash fanden sich als Duo 2001 zusammen. Zuvor waren sie seperat aktiv und traten Live auf und veröffentlichten CD-Rs. Das machten sie Anfangs auch, als sie sich schon als Duo zusammengefunden haben.[1] Am 30. März 2001 traten sie im Chemnitz damals noch als YipoTash vs. Heimstatt auf.[2] Am 11. Oktober 2002 traten sie in Leipzig auf.[3] Im Jahr 2003 veröffentlichten sie ihr Debütalbum "FM Excess" in limitierter Version noch selbst. Am 5. April 2003 traten sie erstmals beim Elektroanschlag Festival in Altenburg auf. Im Jahr 2004 folgte eine Wiederveröffentlichung als "FM Excess - Common Pack". Darauf wurde der Titel "Systemfehler" durch den Titel "Stote" ersetzt und der Titel "Niemand Hat Überlebt" ist gekürzt. Die Aufnahmen erfolgten in Leipzig von 2001 bis 2003.[4] Am 3. April 2004 traten sie erneut beim Elektroanschlag Festival und Anfang Oktober 2004 beim Maschinenfest in Krefeld auf. Anfang April 2005 traten sie zum dritten Mal beim Elektroanschlag Festival auf.

Im Jahr 2006 veröffentlichten sie ihr Labeldebüt "Storegga Effect" über das Dortmunder Label Hands Productions. Im April 2006 traten sie erstmals beim FORMS OF HANDS Festival auf. Ende März 2007 traten sie zum vierten Mal beim Elektroanschlag Festival und im Mai 2007 erstmals beim Wave-Gotik-Treffen in Leipzig auf. Ebenfalls 2007 veröffentlichten sie das Album "Perpetual Beta" erneut über Hands Productions. Im April 2008 traten sie zum zweiten Mal beim FORMS OF HANDS Festival auf. Am 10. September 2008 veröffentlichte 100blumen das Album "Floral Annihilation" über ant-zen. Heimstatt Yipotash war mit einem Remix daran beteiligt.[5] Ebenfalls 2008 veröffentlichte Heimstatt Yipotash das Album "Landslide". Darin enthalten sind zwei Remixe von the_empath (Mike Erkau). Anfang April 2009 spielten sie zum fünften Mal beim Elektroanschlag Festival. 2009 veröffentlichten Heimstatt Yipotash mit TAKHTAHK (Marc Loewe) das Split-Album "Prototypes" über 9t9 Records. Am 9. Oktober 2009 folgte das Album "Urban Night Motifs" über Hands Productions.

Im April 2010 traten sie zum dritten Mal beim FORMS OF HANDS Festival und Ende August 2010 beim Infest Festival in Bradford in England auf. Ebenfalls 2010 veröffentlichten Heimstatt Yipotash mit mit Arx Kaeli (Evgeniy Kuleshov) den 7"-Split "X" über SEALT. Anfang April 2011 traten sie zum sechsten Mal beim Elektroanschlag Festival auf. Am 30. September 2011 folgte das Doppelalbum "H.Y. Breed" über Hands Productions mit Remixen von P·A·L (Christian Pallentin), Displacer (Michael Morton), Sonic Area (Arnaud Coëffic), Shorai (Fernando García), 16Pad Noise Terrorist (Candy Schlüer), Heimstatt Yipotash selbst, the_empath, Takhtahk (Marc Loewe), Greyhound, Arx Kaeli (Evgeniy Kuleshov), Tardive Dyskinesia (Ronny Herling), Dazzling Malicious, Keef Baker (Keith Baker), Tonal Y Nagual, The Rorschach Garden, Contaminant, Proyecto Mirage, Ahnst Anders, Mezire, Spherical Disrupted (Mirko Hentrich), Atrox (Andy Stöferle) und M.A.O. (Andreas Plöger). Es folgten weitere Festivalauftritte. Ende März 2012 spielten sie erneut beim Elektroanschlag Festival, im April 2013 erneut beim FORMS OF HANDS Festival und Anfang April 2014 wieder beim Elektroanschlag Festival. Am 14. April 2014 folgte mit "Mecanismos De Control" das nächste Album über Hands Productions. Im Juni 2014 traten sie zum zweiten Mal beim Wave-Gotik-Treffen auf. Anfang Januar 2015 spielten sie bei der Hands Label Night in Berlin. Anfang April 2016 traten sie zum neunten Mal beim Elektroanschlag Festival auf. Auf dem Remixalbum "Trackology Remixes" von the_empath vom 1. Dezember 2016 ist ein Remix von Heimstatt Yipotash enthalten. Am 1. April 2017 folgte der zehnte Auftritt von Heimstatt Yipotash beim Elektroanschlag Festival. Am 29. April 2017 trat Heimstatt Yipotash erneut beim FORMS OF HANDS Festival auf.

Niedballa und Matthes sind auch als No Go! aktiv. In den Jahren 2006 und 2007 veröffentlichten sie als No Go! die Mini-Alben "B Hyt Et" und "Summerhits". Für das 7. Elektroanschlag Festival waren sie mit Andreas Jäckel, Kai Christian Hahnewald und Steffen Lehmann 2006 als S?X Only aktiv. 2006 veröffentlichte S?X Only am 2. Tag des Festivals eine limitierte CD-R ihres Auftrittes vom Vortag. 2008 veröffentlichte S?X Only das Album "Unknown Sound Object" über 9t9 Records.

Mit the_empath (Mike Erkau) sind Heimstatt Yipotash auch in Trackologists aktiv.

Diskografie (Alben)

  • 2003: FM Excess
  • 2004: FM Excess - Common Pack
  • 2006: Storegga Effect, Hands Productions
  • 2007: Perpetual Beta, Hands Productions
  • 2008: Landslide, No Go! Digital
  • 2009: Urban Night Motifs, Hands Productions
  • 2009: Heimstatt Yipotash vs TAKHTAHK - Prototypes, 9t9 Records
  • 2011: H.Y. Breed ‎(2CD), Hands Productions
  • 2014: Mecanismos De Control, Hands Productions

Weblinks

Quellen