Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Powder Pussy

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pow[d]er Pussy ist ein belgisches Projekt für elektronische Musik von Herman Klapholz (Ah Cama-Sotz) und Mika Goedrijk (This Morn' Omina)

Im Jahr 2003 veröffentlichten sie die EP "One Day" beim deutschen Label Pflichtkauf aus Aachen und traten im Oktober beim Maschinenfest in Geilenkirchen auf. 2004 folgte das Debütalbum "Six Ways From Sunday". Im August 2005 trat Pow[d]er Pussy beim Infest Festival in England auf, einige Wochen später folgte der zweite Auftritt beim Maschinenfest, diesmal in Krefeld. Im Jahr 2006 wurde das Mini-Album "Just 2 Annoy You" veröffentlicht. 2009 folgte der dritte Auftritt beim Maschinenfest, diesmal in Essen und unmittelbar danach am 12. Oktober 2009 das zweite Album "Takenoprisoners". Im Oktober 2012 spielten sie zum vierten Mal beim Maschinenfest, diesmal in der Turbinenhalle in Oberhausen.

Herman Klapholz ist/war neben Ah Cama-Sotz auch als Death And Infernal Thirst, DJ KoolKatz, Dr. Blood, Gatto Nero, Il Dottore Roxo und OKK-ULTh sowie in Camanecroszcope, Wai Pi Wai, Hybryds und Tortura aktiv.[1] Mika Goedrijk ist/war neben This Morn' Omina auch in Andraculoid, Nebula-H, Project Arctic sowie als Solist[2] aktiv.[3]

Diskografie

  • 2003: One Day, Pflichtkauf (EP)
  • 2004: Six Ways From Sunday, Pflichtkauf (Album)
  • 2006: Just 2 Annoy You, Pflichtkauf (Mini-Album)
  • 2009: Takenoprisoners, Pflichtkauf (Album)

Weblinks

Quellen