Imminent

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Imminent beim Elektroanschlag Festival 2014

Imminent (früher Imminent Starvation) ist ein belgisches Industrial-Musikprojekt von Olivier Moreau.

Imminent Starvation

Im Jahr 1993 veröffentlichte Imminent Starvation das Debütalbum "Emergency Provision" noch selber. Das zweite Album "Human Relocation" wurde dann im Juni 1997 über Hymen Records veröffentlicht, einem Sublabel des deutschen Labels ant-zen. Bald darauf folgte im selben Jahr das Album "Human Dislocation" direkt bei ant-zen. Die Veröffentlichungen auf Schallplatte erfolgten über Hymen Records, die Veröffentlichungen auf Compact Disc bei ant-zen. Im Februar 1998 folgte das Album "Ethyl 6". Ebenfalls 1998 trat Imminent Starvation beim Wave-Gotik-Treffen in Leipzig auf. Im Februar 1999 folgten die Alben "Nord" und "North". Nachdem das Album "Nord" fertig erstellt war, zerstörte Moreau sein Mischpult und legte die Teile der limitierten Veröffentlichung von "Nord" bei.[1] Ende Oktober 1999 trat Imminent Starvation beim 1. Maschinenfest in Aachen auf. Im Juni 2000 spielte Imminent Starvation erneut beim Wave-Gotik-Treffen.

Am 1. Februar 2008 wurde die Kompilation "Archive.One" veröffentlicht. Am 15. Juni 2014 wurde das Debütalbum "Emergency Provision" über Forced Nostalgia mit vier weiteren Titeln veröffentlicht.[2]

Imminent

Im Jahr 2000 änderte Olivier Moreau den Namen von Imminent Starvation zu Imminent. Ausser mehreren Zusammenarbeiten mit Synapscape, Remixen und Liveauftritten konzentrierte sich Moreau aber zunächst für mehrere Jahre auf seine zahlreichen Nebenprojekte.[3] Im April 2000 veröffentlichten Imminent und Synapscape das Album "Screenwalking" beim deutschen Label ant-zen. Am 27. August 2000 trat Imminent beim Infest Festival in England und im Oktober 2000 beim 2. Maschinenfest in Aachen auf. Im Mai 2002 trat Imminent beim Wave-Gotik-Treffen in Leipzig auf. Im Oktober 2002 spielte Imminent erneut beim Maschinenfest.

In den Jahren 2004 und 2005 folgten drei 7" mit Synapscape. In 2005 trat Imminent zum dritten Mal beim Maschinenfest auf. Ende März 2007 trat Imminent mit Synapscape beim Elektroanschlag Festival in Altenburg auf. Im Oktober 2008 trat Imminent zum vierten Mal beim Maschinenfest auf. Am 27. März 2009 folgte eine Kompilation, bevor dann mit dem Album "Cask Strength" am 30. Oktober 2009 erstmals neues Material folgte. Im Jahr 2011 folgte der fünfte Auftritt von Imminent beim Maschinenfest. Am 30. Dezember 2013 veröffentlichte das französische Duo 2kilos &More das Doppelalbum "10". Darauf ist auch ein Remix von Imminent enthalten. Im April 2014 spielte Imminent erneut beim Elektroanschlag Festival, diesmal Solo. Im Juni 2014 trat Imminent erneut beim Wave-Gotik-Treffen auf. Am 6. November 2014 veröffentlichte das australische Musikprojekt Black Lung das Remixalbum "Innovation. Participation. Reward". Es enthält 15 Neuinterpretationen des Black-Lung-Albums "The Great Golden Goal" (2014).[4] Imminent ist mit einem Remix daran beteiligt gewesen. Am 15. Februar 2017 veröffentlichten Imminent und Synapscape das Album "The Humanoid Problem" über ant-zen. Am 27. Oktober 2017 traten Imminent / Synapscape beim Maschinenfest auf.

Imminent erstellte Remixe unter anderem für hyDrone (Panos Kouretas) und Sonar.

Weitere Projekte

Olivier Moreau war auch als Cerebral Stroboscopic Spiral und Delta Files aktiv. Olivier Moreau war auch in 2 Be Freak, Ambre, Collapse, Myrza, Rob(u)Nent, The Incredible Three, Torsion, Tricot Trio und Urawa aktiv. Moreau ist auch in Axiome aktiv.

Diskografie (Alben)

Imminent Starvation

  • 1993: Emergency Provision
  • 1997: Human Relocation, Hymen Records
  • 1997: Human Dislocation, ant-zen
  • 1998: Ethyl 6, Hymen Records
  • 1999: Nord, Ant-Zen
  • 1999: North, Hymen Records
  • 2008: Archive.One, Ant-Zen (Kompilation)

Imminent

  • 2000: Screenwalking, ant-zen
  • 2009: Archive.Two, ant-zen (Kompilation)
  • 2009: Cask Strength, ant-zen
  • 2017: Imminent, Synapscape - The Humanoid Problem, ant-zen

Weblinks

Quellen