The Graveltones

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Graveltones
The Graveltones, 2014
The Graveltones, 2014
Allgemeine Informationen
Herkunft London, Flag of the United Kingdom.svg Vereinigtes Königreich
Genre Blues, Rock ’n’ Roll, Garage Rock
Gründung Februar 2011
Website thegraveltones.com
Gründungsmitglieder
Gesang, Gitarre Jimmy O
Schlagzeug Mikey Sorbello

The Graveltones ist eine in London, England beheimatetes Duo bestehend aus australischen Musikern. Das im Februar 2011 gegründete Duo spielt Musik in den Genres Blues, Rock ’n’ Roll und Garage Rock.[1]

Bandgeschichte

Die zwei australischen Musiker Jimmy O. und Mikey Sorbello trafen im Londoner Club Tin Pan Alley aufeinander. Drei Tage später spielten sie bereits gemeinsam im 100 Club. So entstand das Duo im Februar 2011. In den nächsten zwei Jahren gab das Duo weltweit über 250 Konzerte und war in Europa und Australien auf Tournee.[2] Bei ihren Tourneen durch das Vereinigte Königreich spielten sie mit der US-amerikanischen Rockband Rival Sons und der britischen Bluesrock-Band The Temperance Movement.[3]

Am 21. Mai 2012 veröffentlichte die Band auf ihrer Webseite die Single "I Want Your Love" für eine kurze Zeit zum kostenlosen Download.[4] Am 21. Oktober 2013 veröffentlichte die Band ihr Debütalbum "Don't Wait Down". Finanziert wurde das Album über PledgeMusic.[5] Es wurde von Charlie Francis (R.E.M., Noisettes, Future of the Left) produziert. 10 der 12 Tracks wurden im Monnow Valley Studio und den Miloco Studios aufgenommen. Das Album wurde über Lagoon Dog Records veröffentlicht und wird von RSK Entertainment vertrieben. Im Oktober und November 2013 war The Graveltones mit der Berliner Band The BossHoss in Luxemburg, Schweiz, Deutschland und Österreich unterwegs. Mit der australischen Supergroup The Dead Daisies spielten sie am 20. November 2013 in London.[3]

Ihr Song "I Want Your Love" wurde für eine Webekampagne von der irischen Lotterie verwendet. Das britische Kosmetikunternehmen Rimmel nutzte ebenfalls einen Song der Band für eine Werbekampagne mit dem britischen Model Kate Moss (* 1974).[3] Bei den Classic Rock Awards 2013 waren sie in der Kategorie Best New Band nominiert.[6]

Ab Februar 2014 war die Band auf der "Don't Wait Down-Tour" durch Europa unterwegs. Dabei spielen sie unter anderem in England, den Niederlanden, Deutschland, Dänemark, Norwegen und Schweden. Am 14. Juni 2014 spielen sie auf dem Nova Rock-Festival in Österreich, am 15. Juni 2014 auf dem Download-Festival[3] im Donington Park, England und am 19. Juni 2014 auf dem Steelhouse Festival in Wales. 2015 folgte das Album "Love Lies Dying" und 2016 das Live-Album "Live At The Lexington".

Diskografie (Alben)

  • 2011: The Graveltones (EP)
  1. Take It From Me - 2:26
  2. Blamin' It On You - 3:11
  3. Right Off The Shelf - 2:15
  4. Throw It Over Me - 2:49
  5. Sullen Blue - 3:52
  • 2013: Don't Wait Down, Lagoon Dog Records
  1. Bang Bang - 3:43
  2. Forget About The Trouble - 2:25
  3. Dying On Your Feet - 3:38
  4. St. Lucia - 3:58
  5. Money - 4:01
  6. Crime To Be Talkin' - 3:36
  7. Lightning Bolt - 4:04
  8. I Am A Liar - 3:13
  9. You're No Good - 2:48
  10. Catch Me On The Fly - 2:33
  11. Never Going Back - 3:50
  12. Six Billion - 7:23
  • 2015: Love Lies Dying, Lagoon Dog Records
  1. World On a String
  2. Fancy Things
  3. This Love's Gonna Break
  4. Running to You
  5. Never Gonna Let You Go
  6. Can't Tell A Man
  7. In The Throes
  8. I'm A Ghost
  9. Back To You
  10. Kiss & Fuck Off
  11. Come & Find Me
  12. Big Money
  13. Together Again
  • 2016: Live At The Lexington, Brooklyn Brewery Records
  1. Catch Me On The Fly
  2. Can't Tell A Man
  3. In The Throes
  4. Bang Bang
  5. Off The Shelf
  6. Big Money
  7. Kiss And Fuck Off
  8. Together Again
  9. Fancy Things

Weblinks

Quellen