Steelhouse Festival

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Black Star Riders, 2014
Europe, 2014
Sebastian Bach, 2014

Das Steelhouse Festival ist ein jährlich stattfindendes internationales Classic-Rock-Festival in Wales. Das Festival wird auf der Hafod-y-Dafal Farm in der Nähe von Ebbw Vale seit dem Jahr 2011 durchgeführt. Mitbegründerin ist Sally Ann Evans[1], das Produktionsunternehmen ist Limeface.[2]

Jahre

2011

Das 1. Festival wurde 2011 vom 19. bis 20. August durchgeführt. Im Line-up standen:

  • 19. August (Tribute Friday): Bon Giovi, Pure Purple, Whitesnake UK, Pure Cult, Hot Red Chilipepper
  • 20. August (Classic Rock Saturday): The Quireboys, Tigertailz, Black Spiders, Red White & Blues, Heaven's Basement, TH3 Tom Hollister Trio, Fighting Wolves, Ataraxis Vibration

Headliner war am 19. August die Tributeband Bon Giovi und am 20. August The Quireboys.[3]

2012

Das 2. Festival wurde 2012 vom 27. bis 29. Juli durchgeführt. Im Line-up standen:

  • 27. Juli: Dressed To Kill, Dizzy Lizzy, Guns 2 Roses
  • 28. Juli: Feeder, Gun, The Union, Revoker, The Dirty Youth, Gentlemans Pistols, Slam Cartel, Prosperina
  • 29. Juli: Reef, The Answer, Saint Jude, Million$ Reload, Bonafide, Henry's Funeral Show, Sons Of Icarus, Hangfire[4]

Headliner waren Feeder und die englische Rockband Reef.[5] Das Festival hatte fast 5000 Besucher.[6]

2013

Das 3. Festival wurde 2013 vom 27. bis 28. Juli durchgeführt. Im Line-up standen unter anderen: Saxon, FM, Anvil, Temperance Movement, Fighting Wolves, Hand Of Dimes, Dead Shed Jokers, Michael Schenker, Magnum, Snakecharmer, Heaven's Basement, Vega, Trucker Diablo, Skam.[7]

Anfang 2013 wurde bekannt gegeben, dass Limeface mit Planet Rock, der größten digitalen Radiostation im UK, zusammenarbeitet.[6]

2014

Das 4. Festival wurde vom 19. bis 20. Juli 2014 durchgeführt. Im Line-up standen Bad Touch, Bernie Marsden, Black Star Riders, Black Wolf, Buck & Evans, Buffalo Summer, Electric Boys, Europe, Heaven & Earth, Sebastian Bach, Skarlett Riot, Tax The Heat, The Amorettes, The Answer, The Graveltones und Toseland.

2015

Das 5. Festival wurde vom 25. bis 26. Juli 2015 durchgeführt. Im Line-up standen UFO, Dee Snider, Y&T, Tyketto, Nazareth, DORO, The Treatment, FM, Trucker Diablo, Henry's Funeral Shoe, Colour of Noise, No Hot Ashes, Massive Wagons, Skam, Florence Black und The Wild Lies.[8]

2016

Das 6. Festival wurde vom 23. bis 24. Juli 2016 durchgeführt. Im Line-up standen:

  • Samstag: Thunder, The Answer, Blues Pills, Von Hertzen Brothers, Tax The Heat, Vega, Dirty Thrills, Bigfoot
  • Sonntag: The Darkness, Terrorvision, Hey! Hello!, The Dead Daisies, RavenEye, Toseland, Hand Of Dimes, Last Great Dreamers[9]

2017

Das 7. Festival ist vom 29. bis 30. Juli 2017 geplant. Im Line-up geplant sind:

  • Samstag: Skindred (Wales), Last in Line (USA), Monster Truck (Kanada), Inglorious (England), Bernie Marsden (England), Stone Broken (England), Tequila Mockingbyrd (Australien), Florence Black (Wales)
  • Sonntag: Saxon (England), Rival Sons (USA), Steve Harris British Lion, King King (Schottland), Wayward Sons, Jared James Nichols, Broken Witt Rebels (England), Texas Flood[10]

Weblinks

Quellen