Orphx

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Orphx, 2011
Christina Sealey von Orphx, 2011
Rich Oddie von Orphx, 2011

Orphx ist ein kanadisches Projekt für elektronische Musik aus Hamilton, Ontario. Das Duo besteht aus Rich Oddie und Christina Sealey.

Das Projekt wurde 1993 von Rich Oddie, Christina Sealey und Aron West gegründet.[1] Aron West stieg nach einigen Tapes und dem Debütalbum aus, um sich seinem Projekt Tropism zu widmen.[2] Orphx begann Anfang der 1990er Jahre mit der Veröffentlichung einiger Kassetten mit Expiremental Noise und Industrial Tracks. Ihr erstes Album bei einem Label war 1996 Fragmentation beim US-amerikanischen Label Malignant Records. Im selben Jahr folgte noch das Tape Obsession And Progress über das Chicagoer Label BloodLust! von Mark Solotroff. 1997 veröffentlichten Orphx und En Nihil (Adam Fritz) das Split-Album The Final Moments auf Tape. Ende der 1990er Jahre änderte das Duo seinen Stil in Richtung des Technostils Rhythm ’n’ Noise. 1998 veröffentlichten sie die 10" EP Nullity beim Dortmunder Label Hands Productions. 1999 folgte mit dem Album Vita Mediativa über Hands Productions auch das erste einer Reihe weiterer Alben bei diesem Label. Das Duo ging umfangreich auf Tour durch Nordamerika und Europa.[3]

Im Juni 2000 traten sie beim Wave-Gotik-Treffen in Leipzig auf. 2001 folgte das Album The Living Tissue und im Oktober 2001 traten sie erstmals beim Maschinenfest Festival auf. Im Juni 2002 spielten sie beim FORMS OF HANDS Festival. Weitere Auftritte beim FORMS OF HANDS Festival waren 2004, 2007, 2010, 2011 und 2013. Im Jahr 2004 folgte das Album Circuitbreaking beim deutschen Label Hymen Records, einem Sublabel von ant-zen. Am 1. Oktober 2005 folgte das Album Insurgent Flows, pünktlich zum zweiten Auftritt beim Maschinenfest Festival. Im April 2007 traten sie beim C.O.M.A. Festival in Montreal in Kanada auf. Im Oktober 2008 traten sie zum dritten Mal beim Maschinenfest Festival auf. Gut zwei Wochen später veröffentlichte Hands Productions am 21. Oktober 2008 die Kompilation Teletai - Rarities And Remixes (2CD) mit Raritäten und Titeln, die zuvor nur auf Vinyl veröffentlicht worden waren. Dabei ist eine CD mir Remixen von Musikern wie Surgeon, Fluxion und Sleeparchive.[3]

Im Jahr 2009 unterzeichnete Orphx beim Sonic Groove Label von Adam X. Hierüber veröffentlichten sie eine Reihe von 12"er mit Technomusik und traten mit DJs wie Marcel Dettmann und Ben Klock auf.[3] 2011 folgte das nächste Album Radiotherapy bei Hands Productions. Hymen Records erstellte Kompilationen der 12"er und veröffentlichten 2014 The Sonic Groove Releases, Pt. 1 und 2015 The Sonic Groove Releases, Pt. 2. Im Mai 2015 spielte Orphx zum zweiten Mal beim Wave-Gotik-Treffen.

Rich Oddie und Aron West sind gemeinsam als Oureboros aktiv. 2011 veröffentlichte Oureboros das Album "Dreaming In Earth, Dissolving In Light" beim deutschen Label ant-zen.[2]

Diskografie (Alben)

  • 1993: 01, Xcreteria (Kassette)
  • 1994: 02, Xcreteria (Kassette)
  • 1996: Fragmentation, Malignant Records
  • 1996: Obsession And Progress, BloodLust! (Kassette)
  • 1997: En Nihil / Orphx - The Final Moments, Isolation / Third Force (Kassette)
  • 1999: Vita Mediativa, Hands Productions
  • 2000: Surface, Hands Productions (Mini-Album)
  • 2001: The Living Tissue, Hands Productions
  • 2002: Other Voices, Hands Productions (Mini-Album)
  • 2004: Circuitbreaking, Hymen Records
  • 2005: Insurgent Flows, Hands Productions
  • 2008: Teletai - Rarities And Remixes, Hands Productions ‎(2CD) (Kompilation)
  • 2011: Radiotherapy, Hands Productions

Weblinks

Quellen

  1. The Sonic Groove Releases Pt. 1 (hymen, 2014) | Orphx
  2. 2,0 2,1 act 260 · oureboros · dreaming in earth, dissolving in light · cd
  3. 3,0 3,1 3,2 Orphx | Biography & History | AllMusic