Noel Gallagher’s High Flying Birds

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Noel Gallagher’s High Flying Birds
Noel Gallagher's High Flying Birds, 2012
Noel Gallagher's High Flying Birds, 2012
Allgemeine Informationen
Herkunft Manchester, Flag of the United Kingdom.svg UK
Genre Rock
Gründung 2010
Website noelgallagher.com
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre, Bass Noel Gallagher
Keyboards Mike Rowe
Schlagzeug Jeremy Stacey
Gitarre,
Backgroundgesang
Tim Smith (2011-)
Bass, Backgroundgesang,
Gitarre
Russell Pritchard (2011-)
Ehemalige Mitglieder
Perkussion[1] Lenny Castro
Noel Gallagher, 2012

Noel Gallagher’s High Flying Birds ist eine englische Rockband aus Manchester.

Bandgeschichte

Noel Gallagher war bis 2009 Hauptkomponist, Leadgitarrist und zweite Sänger der Rockband Oasis, in der unter anderem auch sein jüngerer Bruder Liam Gallagher aktiv war. Nach dem er Oasis verließ, formierte sich aus dem Rest der Band Oasis im Mai 2010 die Band Beady Eye, die bis 2014 aktiv war und zwei Alben veröffentlichte.[2] Im Jahr 2010 gründete Noel Gallagher die Band Noel Gallagher's High Flying Birds.

Russell Pritchard spielte vorher bei der Liverpooler Rockband The Zutons. Jeremy Stacey spielte vorher bei The Lemon Trees und Denzil. Mike Rowe war als Keyboarder auch bei Oasis aktiv.[1]

Debütalbum

Am 21. August 2011 erschien mit "The Death Of You And Me" die erste Single von Noel Gallagher's High Flying Birds.[3] Das selbstbetitelte Debütalbum folgte am 17. Oktober 2011.[4] Es wurde von dem US-amerikanischen Musikproduzenten (u. a. Bush, Hot Hot Heat, Hundred Reasons, Marilyn Manson, Oasis, Slayer, Soulwax, System of a Down, Vision of Disorder) und ehemaligen Musiker (Barkmarket) David Sardy und Noel Gallagher produziert. Sardy produzierte früher schon für Oasis das Album "Don’t Believe the Truth" (2005). Es wurde bei State Of The Ark in Richmond, Surrey, bei Strangeways in Manchester, in den Dean St. Studios und Abbey Road Studios in London aufgenommen.[5] Das Album konnte sich in über einem Dutzend europäischer Länder in den Charts platzieren.[6]

Albumtour zum Debütalbum

Vom 23. Oktober 2011 bis 13. November 2012 war Noel Gallagher's High Flying Birds über 136 Stationen auf Tour durch Europa, Nordamerika, Asien, Ozeanien und Südamerika.[7] Dabei spielten sie unter anderem im Dezember 2011 beim 22. KROQ Almost Acoustic Christmas des Radiosenders KROQ-FM aus Los Angeles, Kalifornien.[8] Im April 2012 spielten sie auf dem Coachella Valley Music and Arts Festival in Indio, Kalifornien.[9] Im Juni 2012 spielten sie beim Southside Musikfestival im baden-württembergischen Neuhausen ob Eck bei Tuttlingen,[10] und beim Hurricane Festival in Niedersachsen.[11] Im Juli 2012 spielten sie beim Festival Internacional de Benicàssim (FIB) in Spanien nördlich von Valencia.[12] Ende Juli 2012 waren sie einer der Headliner beim Fuji Rock Festival in Japan.[13]

Das zweite Album

Im Februar 2015 folgte das zweite Album "Chasing Yesterday". Es wurde von Paul 'Strangeboy' Stacey und Matt Howe bei Strangeways und den Abbey Road Studios aufgenommen. Produzent war diesmal The Amorphous Androgynous mit Noel Gallagher.[14] Die bisherigen beiden Alben sind beim Label Sour Mash von Noel Gallagher erschienen.[15] Auch das zweite Album konnte sich in über einem Dutzend europäischer Länder in den Charts platzieren.[16]

Weiteres

Am 26. Juli 2015 trat die Band erneut beim Fuji Rock Festival in Japan auf. Der Auftritt im NaebaSki Resort in Yuzawa, Niigata wurde von New Tattoo als Doppelalbum "Dave Says Hi ! - Fuji Rock Festival 15" im Jahr 2015 veröffentlicht.[17]

Diskografie (Alben)

  • 2011: Noel Gallagher's High Flying Birds, Sour Mash
  1. Everybody's On The Run - 5:31
  2. Dream On - 4:29
  3. If I Had A Gun... - 4:09
  4. The Death Of You And Me - 3:29
  5. (I Wanna Live In A Dream In My) Record Machine - 4:23
  6. AKA... What A Life! - 4:24
  7. Soldier Boys And Jesus Freaks - 3:22
  8. AKA... Broken Arrow - 3:35
  9. (Stranded On) The Wrong Beach - 4:03
  10. Stop The Clocks - 5:07
  • 2012: International Magic: Live At The O2, Sour Mash
  • 2015: Chasing Yesterday, Sour Mash
  1. Riverman - 5:41
  2. In The Heat Of The Moment - 3:29
  3. The Girl With X-Ray Eyes - 3:20
  4. Lock All The Doors - 3:41
  5. The Dying Of The Light - 5:11
  6. The Right Stuff - 5:27
  7. While The Song Remains The Same - 4:16
  8. The Mexican - 3:46
  9. You Know We Can't Go Back - 3:46
  10. Ballad Of The Mighty I - 5:15
  • 2015: Dave Says Hi ! - Fuji Rock Festival 15, New Tattoo

Weblinks

Quellen