Willkommen in der InkluPedia

Library of Congress Control Number

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beispiel der Anzeige der hinterlegten Daten, hier für die LCCN n50034385

Die Library of Congress Control Number (früher Library of Congress Catalog Card Number[1]) (LCCN) ist ein Identifikator von katalogisierten Datensätzen der US-amerikanischen Forschungsbibliothek Library of Congress. Die LCCN wurde 1898 eingeführt und blieb bis 2000 nahezu unverändert. Am 1. Januar 2001 wurde ein neuer Aufbau der LCCN umgesetzt. In beiden Varianten erzeugen das Prefix, das Jahr und die Seriennummer eine eindeutige LCCN.[2]

Aufbau

Der seit 2001 gültige Aufbau der LCCN besteht aus einem kurzen alphabetischen Präfix (MARC), das nur für Normdaten (Personen und Schlagwörter) gebraucht wird, gefolgt von einer vierstelligen Jahreszahl und einer sechsstelligen Ordnungszahl. Das Jahr besteht aus zwei Zahlen für die Jahre 1898 bis 2000 und vier Zahlen seit 2001. Die drei doppeldeutig Jahre 1898, 1899 und 1900 lassen sich an der Länge der Seriennummer unterscheiden. Zwischen 1969 und 1972 wurde eine 7 als Prüfzahl vorangestellt.[2] Die Ordnungszahl kann zur besseren Lesbarkeit mit Trennzeichen dargestellt werden.

Das MARC-Präfix (MAchine-Readable Cataloging-Präfix) benennt den Ersteller des Datensatzes. Bei Personen steht n für die Library of Congress, nb für die British Library (BL), no für das US-amerikanische Online Computer Library Center (OCLC), nr für das US-amerikanische ehemalige Research Libraries Information Network (RLIN) und ns für die Datenbank SkyRiver.[3][4]

Beispiele

Weblinks

Quellen