Theresa May

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Theresa May, 2017
Unterschrift von Theresa May

Theresa Mary May (* 1. Oktober 1956 als Theresa Mary Brasier in Eastbourne, East Sussex, England) ist eine britische Politikerin. Nach dem Rücktritt von David Cameron, in dessen Kabinett sie seit 2010 Innenministerin war, infolge des Brexit-Votums, ist May seit dem 11. Juli 2016 Parteivorsitzende der Conservative Party und seit dem 13. Juli 2016 britische Premierministerin.

Werdegang

May ist das einzige Kind von Hubert Brasier und Zaidee Mary (geborene Barnes). Ihr Vater war Pfarrer. Ihn verlor sie 1981 durch einen Autounfall. Die Mutter starb wenige Monate später 1982 an Multipler Sklerose.[1] May studierte am St Hugh’s College in Oxford und machte 1977 den Bachelor in Geographie. Anschließend war sie bis 1983 für die Bank of England tätig, danach für die UKPA (Association for Payment Clearing Services).

Erstmals kandidierte sie 1992 erfolglos für eine Unterhauswahl. 1997 wurde sie jedoch ins Unterhaus, das britische Parlament, gewählt. 2002-2003 war sie Generalsekretärin (Chairman) der Conservative Party. Zudem gehörte sie mehrfach den Schattenkabinetten der Konservativen während der Regierungszeit der Labour Party an. Seit 2010 war sie Innenministerin unter David Cameron und wurde bei der Unterhauswahl 2015 bestätigt. Nach dem Brexit-Votum der Briten wurde sie sodann im Juli 2016 Parteivorsitzende der Konservativen und britische Premierministerin. Sie hatte sich zwar für einen Verbleib in der EU ausgesprochen, schlug sich aber dann auf die Seite der Brexit-Befürworter.[2]

Im April 2017 kündigte sie überraschend vorgezogene Unterhauswahlen für den 8. Juni 2017 an.

Weblinks

Quellen