Somatic Responses

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Somatic Responses, 2016

Somatic Responses ist ein britisches Projekt für elektronische Musik der Brüder John und Paul Healy aus Ammanford in der Grafschaft Carmarthenshire in Wales.

Im Jahr 1994 gründeten die Brüder John und Paul Healy das Duo Somatic Responses. Sie begannen mit Hardcore und Acid Techno, aber mit der Zeit integrierten sie Elemente aus Industrial, Drum and Bass, Noise, Hip-Hop, Ambient und Dubstep. Im Jahr 1995 veröffentlichten sie mit "Riot Frequencies" über Shockwave Recordings ihr Debütalbum. Es folgten mehrere Jahre viele kleine Veröffentlichungen über verschiedene Label wie IST Records, Drop Bass Network, Agent Orange, Praxis, Dark Matter Records, Network23, Six Sixty Six Limited und Future Galactic. 1997 und 1998 veröffentlichten sie unter anderem vier EPs über das belgische Label Six Shooter. Im September 1999 folgte mit dem zweiten Album "Circumflex" das Debüt beim deutsche Label Hymen Records, einem Sublabel von ant-zen.[1]

Im Oktober 2000 traten Somatic Responses beim Maschinenfest in Aachen auf. 2001 folgte das Album "Accidental Happiness" über das 1999 gegründete US-Label Component Records. Am 15. Feburar 2002 folgte das Album "Dying Language" über das Berliner Label Ad Noiseam, im Juni 2002 mit "Touching The Void" das nächste Album über Hymen Records und im Oktober 2002 traten sie erneut beim Maschinenfest auf. In den Folgejahren veröffentlichten sie viele Alben über verschiedene Labels wie Hymen Records, Sublight Records, Ad Noiseam und Acroplane Recordings. Im Jahr 2010 gründeten sie ihr eigenes Label Photon Emissions.[2] Hierüber erfolgten bis 2015 viele der weiteren Veröffentlichungen. Am 11. Februar 2016 veröffentlichten sie mit dem Album "Folding Space" das erste Alben über Hymen seit fünf Jahren. Im Mai 2016 traten Somatic Responses beim Wave-Gotik-Treffen in Leipzig auf. 2017 folgten die Alben "Dark Machines" und "Pattern Seeking".

John und Paul Healy sind vereinzelt auch unter dem Namen ihres Labels Photon Emissions aktiv. 1997 veröffentlichten die Brüder als Xynomorph eine 12"er über Anodyne.

Diskografie (Alben)

  • 1995: Riot Frequencies, Shockwave Recordings
  • 1999: Circumflex, Hymen Records
  • 2000: Augmented Lines, Hymen Records
  • 2001: Accidental Happiness, Component Records
  • 2002: Dying Language, Ad Noiseam
  • 2002: Touching The Void, Hymen Records
  • 2003: Adverts, Component Records
  • 2004: Winter Tour 2004 ‎(CD-R)
  • 2005: Pounded Mass, Hymen Records
  • 2006: Giauzar, Sublight Records
  • 2008: Digital Darkness, Hymen Records
  • 2009: Reformation, Ad Noiseam
  • 2009: Mercury, Acroplane Recordings
  • 2010: Clone Aware, Acroplane Recordings
  • 2010: Neon, Hymen Records
  • 2011: Disruption Of Space, Photon Emissions
  • 2011: Concrete Glider, Hymen Records
  • 2012: Tachyon Attack, Dark. Descent.
  • 2013: Sketches LP, Photon Emissions
  • 2013: Puny God LP, Photon Emissions
  • 2013: Paris Acid Set, Photon Emissions
  • 2014: Let's All Disintegrate, Photon Emissions
  • 2014: Obscure The Future, Photon Emissions
  • 2014: Gamma Ray Bursts, Photon Emissions
  • 2014: Hard Landing, Photon Emissions
  • 2014: Click Festival Set (June 2014), Photon Emissions
  • 2015: Deadmen's Institute, Photon Emissions
  • 2015: Unmeasured Malice, Viral Conspiracy Records ‎(CD-R)
  • 2015: The Motor Of Decay, Photon Emissions
  • 2015: 07-07-15 Live Modular Session, Photon Emissions
  • 2016: Folding Space, Hymen Records
  • 2017: Dark Machines, Viral Conspiracy Records
  • 2017: Pattern Seeking, Hymen Records

Weblinks

Quellen