Gareth Icke

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gareth Icke beim Blue Balls Festival, 2016
Vater David Icke, 2013

Gareth Vaughan Icke (* 12. Dezember 1981 in Leamington Spa, Grafschaft Warwickshire) ist ein britischer Singer-Songwriter, Autor sowie ehemaliger Beachsoccerspieler aus Derby in England.

Leben

Gareth Vaughan Icke wurde am 12. Dezember 1981 in Leamington Spa in der englischen Grafschaft Warwickshire geboren und ist auf der Isle of Wight an der Südküste Großbritanniens aufgewachsen. Er ist der Sohn aus erster Ehe des britischen Publizisten und ehemaligen Fußball-Profis David Icke (* 29. April 1952 in Leicester, England als David Vaughan Icke) und der jüngere Bruder von Kerry.[1] Seine Mutter leitet David Ickes Verlag Bridge of Love Publications in England.

Gareth Icke tourte mit seiner Punk-Rock-Band Kody durch Europa und Amerika. Im Jahr 2007 ging die Band auseinander. Gareth Icke war auch Sänger, Songwriter und Gitarrist der Indie-Rock-Band Helen Keller.[2] Im September 2007 spielten sie im Loaded Dog ihren ersten Gig in London.[3] Im Jahr 2009 veröffentlichte Gareth Icke sein erstes Soloalbum "It Get's Worse At Night". Es wurde von Dan Swift (Kasabian, Snow Patrol, Aqualung) aufgenommen und produziert.[4] 2012 folgte das Album "A Brand New Battle" und 2016 das Album "3". Am 23. Juli 2016 trat er beim Blue Balls Festival in Luzern in der Schweiz auf.[5]

Gareth Icke spielte Beachsoccer (Torwart) und vertrat England bei mehreren Turnieren. Unter anderem spielte er 2011 bei den Cervia Beach Soccer Championships in Italien.[6] Ein doppelter Beinbruch warf ihn sportlich zurück.[7] Am 31. August 2012 veröffentlichte er sein Buch "How NOT to be a Rock Star".[8] Weiterhin schrieb er bereits Artikel für das 442 Magazine und Daily Star.[4]

Diskografie

  • 2009: It Get's Worse At Night, Icon Records (Album)
  • 2012: Remember Who You Are (Single)
  • 2012: A Brand New Battle, Eromenos Media (Album)
  • 2012: Whats Love Without Meaning (Single)
  • 2013: Beat Up (Single)
  • 2014: Get Your Love On (Single)
  • 2014: Get Your Love On (Chillstep Remix By Jono) (Single)
  • 2015: The Island (Live at Dubrek Studios, Derby) (Single)
  • 2016: 3 (Album)

Werke

Weblinks

Quellen