Skinny Lister

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skinny Lister
Skinny Lister, 2013
Skinny Lister, 2013
Allgemeine Informationen
Herkunft London, Flag of England.svg England
Genre Folk, Punk, Pop[1]
Gründung Juli 2009
Website skinnylister.com
Gründungsmitglieder
Leadgesang, Gitarre Daniel „Dan“ Heptinstall
Gitarre Maxwell „Max“ Thomas
Multiinstrumentalist Sam „Mule“ Brace
Gesang Lorna Thomas
Kontrabass Michael Camino
Aktuelle Besetzung
Leadgesang, Gitarre Daniel „Dan“ Heptinstall
Gitarre Maxwell „Max“ Thomas
Multiinstrumentalist Sam „Mule“ Brace
Gesang Lorna Thomas
Bass, Gesang Scott Milsom (2017-)
Schlagzeug Thom Mills (2014-)
Ehemalige Mitglieder
Kontrabass, Gesang Dan Gray[2] (2009-2012)
Kontrabass Michael Camino (2012-2017)
Gitarre, Mandoline, Gesang Andy „Slim“ Black (2013-2014)
Schlagzeug Dave Neale (2013-2014)

Skinny Lister ist eine englische Folk-Punk-Band aus London. Sie sind bei Xtra Mile Recordings im Vereinigten Königreich, bei Side One Dummy Records in den Vereinigten Staaten[3] und Uncleowen Music in Japan[4] unter Vertrag.

Bandgeschichte

Die Gründungsmitglieder Dan Heptinstall, Max Thomas und Sam Brace stammen aus unterschiedlichen Ecken Englands. Sie studierten in South East London, trafen dort aufeinander und lebten dort für einige Jahre. Heptinstall und Brace lebten in einem Haus in Greenwich, einem Stadtteil von London, direkt neben einem Pub namens „The Cricketers“. Dort besuchten sie Folk-Sessions, die wöchentlich veranstaltet wurden. Dabei ist das Konzept zu Skinny Lister entstanden. Thomas begann Akkordeon zu spielen und Heptinstall spielte Akustikgitarre. Sie begannen traditionelle Stücke zu üben und in den umliegenden Pubs und auf Partys von Freunden zu spielen.[5] Sie traten zunächst als Coverband The Alps auf. Da es gut lief, begannen sie eigene Songs zu schreiben und änderten den Namen zu Skinny Lister, ein Spitzname den Sänger Heptinstall in der Schulzeit verpasst bekam. Das Logo der Band basiert auf dem Lister-Familienwappen, das Thomas entdeckt und etwas modifiziert hat.[5] Im Jahr 2009 erschienen die ersten Songs auf iTunes und Lorna Thomas, die Schwester von Max Thomas schloss sich der Band an.[6] Auf der Vans Warped Tour lernten sie Michael Camino kennen, damit war das Line-up komplett. Michael Camino kam für den ursprünglichen Kontrabassisten in die Band, der wegen anderer persönlicher Verpflichtungen aufgehört hat.[5]

Nach einigen Singles veröffentlichten sie 2012 das Debütalbum „Forge & Flagon“. Sie tourten durch Europa sowie den Vereinigten Staaten und spielten in Japan. Es gab einige Besetzungswechsel, aber mit Dan Heptinstall, Max Thomas, Lorna Thomas und Sam Brace sind die meisten Gründungsmitglieder geblieben. Ebenfalls 2012 wurde die EP „Forty Pound Wedding“ veröffentlicht. Vom 11. bis 19. Januar 2013 war Skinny Lister auf „Forge & Flagon“ Tour über neun Stationen durch Deutschland unterwegs. Vom 24. Januar bis 17. Februar 2013 waren sie als Support für Flogging Molly in den USA unterwegs.[3] Im Mai 2013 trat Skinny Lister beim Orange Blossom Special Festival in Beverungen in Nordrhein-Westfalen auf.[7] Im Herbst 2013 schloss sich der Schlagzeuger Dave Neale als zusätzliches sechstes Mitglied der Band an.[8] Ebenfalls 2013 spielten sie beim Tempel-Folkfestival in Duisburg-Rheinhausen.[9] Im Dezember 2013 spielten Skinny Lister und die englische Band The Levellers in Nottingham und Manchester.[10] Am 16. September 2014 gab Xtra Mile Recordings bekannt, dass Skinny Lister bei ihnen unterzeichnet hat. Am 17. September 2014 traten sie beim Reeperbahn Festival in Hamburg-St. Pauli auf.[11] Ebenfalls im Jahr 2014 folgt das Album „Down On Deptford Broadway“. 2015 war ein Auftritt bei Rock am See in Konstanz am Bodensee geplant, dieser wurde jedoch kurzfristig aufgrund bürokratischer Hürden mit einer ausländischen Botschaft abgesagt.[12]

Ende Mai und Anfang Juni 2016 war die deutsche Rockband North Alone Support für Skinny Lister bei sechs Terminen in Deutschland.[13] Am 30. September 2016 folgte das dritte Album „The Devil, The Heart, & The Fight“ über Xtra Mile Recordings / BMG. Anschließend spielten sie eine ausverkaufte Tour im Vereinigten Königreich, gaben eine Headliner-Tour über 26 Stationen durch die Vereinigten Staaten und spielten als Support für Dropkick Murphys in Deutschland.[14] 2017 schloss sich Bassis Scott Milsom der Band an.[15] Am 24. Juli 2017 traten sie beim Blue Balls Festival in Luzern in der Schweiz auf.[16]

Diskografie (Alben)

  • 2012: Forge & Flagon, SideOneDummy Records (Album)
  • 2012: Forty Pound Wedding, Sunday Best Recordings ‎(EP)
  • 2014: Down On Deptford Broadway, Uncleowen (Album)
  • 2016: The Devil, The Heart, & The Fight, Xtra Mile Recordings / BMG (Album)

Weblinks

Quellen