DePedro

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
DePedro
DePedro, 2011
DePedro, 2011
Allgemeine Informationen
Herkunft Madrid, Flag of Spain.svg Spanien
Genre Folk
Website depedro.net
Aktuelle Besetzung
Gitarre, Gesang Jairo Zavala
Gesang, Gitarre, Keys,
Vibraphon, Melodica
Lucas Alvarez
Schlagzeug, Samplers Andres Litwin
Upright Bass vocals Hector Rojo
Trompete, Gitarre,
Gesang, Vibes
Raul Marques

DePedro ist eine Folkband des spanischen Musikers Jairo Zavala aus Madrid.[1]

Bandgeschichte

Jairo Zavala war Gründer der Rockbands La Vacazul (ab 1995) und 3000 Hombres / Tres Hombres. Bis zu ihrer Auflösung im Jahr 2008 war Zavala auch in der Mestizo-Band Amparanoia aktiv.[2] In den späten 2000er Jahren gründete Zavala dann DePedro. Im Jahr 2008 wurde das Debütalbum "DePedro" über EMI veröffentlicht. 2009 folgte das Album "On Tour" mit Songs von Auftritten in D-A-CH. Mit "Nubes De Papel" folgte 2010 das zweite Studioalbum. Das Album wurde im Studio der US-amerikanischen Band Calexico in Tuscon, Arizona aufgenommen und von deren Sänger Joey Burns produziert.[3] Im September und Oktober 2011 war DePedro auf Tour durch Europa in Österreich, Deutschland, Schweiz und Belgien.[4] Von Anfang Juli bis Mitte August 2013 war Depedro auf Sommer-Tour in Deutschland, Frankreich, Spanien und Österreich unterwegs. Im Oktober folgte eine weitere Tour durch Europa mit Stationen in Belgien, Deutschland, Schweiz, Österreich und Italien. Als Gast war Pez Mago dabei. Bei den Konzerten in Deutschland war die Live-CD "Bravo" erhältlich.[5].

An dem dritten Studioalbum "La Increible Histora De Un Hombre Bueno" aus dem Jahr 2013 waren Musiker wie Tony Allen von Fela Kuti, Joey Burns und John Convertino von Calexico, Nick Urata von DeVotchKa und Bernard Fanning von der Band Powderfinger beteiligt. Das Album wurde im Wave Lab Studio in Tucson, Arizona, im CBE Studio in Paris und in Zavalas Studio in Madrid, Spanien aufgenommen. Gemixt wurde das Album von Craig Schumacher. Das Album wurde am 9. April 2013 veröffentlicht.[6] Zavala ist umgekehrt seit 2008 an den Alben und Tourneen von Calexico beteiligt. Im März 2015 war DePedro auf Tour in Australien und Neuseeland. 2016 folgte das Doppelalbum "El Pasajero" über WEA.

Diskografie (Alben)

  • 2008: DePedro, PIAS, EMI
  1. Como El Viento - 4:00
  2. Don’t Leave Me Now - 3:58
  3. La Memoria - 3:56
  4. Two Parts In One - 3:59
  5. Llorona - 4:41
  6. Te Sigo Soñando - 3:35
  7. Comanche - 3:57
  8. Qué Puedo Hacer Por Ti? - 3:57
  9. Equivocado - 4:24
  10. Tomorrow - 5:09
  11. Miguelito - 4:03
  • 2009: On Tour, Maliciosa
  1. Te Sigo Soñando. Salzburg
  2. Qué Puedo Hacer Por Ti. Salzburg
  3. La Memoria. Luzern
  4. Don’t Leave Me Now. Leipzig
  5. Equivocado. Ulm
  6. Llorona. Luzern
  7. Two Parts In One. Luzern
  8. Como El Viento. Salzburg
  • 2010: Nubes De Papel, PIAS
  1. Etérnamente
  2. Empty Fields
  3. Cuando El Día Acaba
  4. Nubes De Papel
  5. Tu Mediodía
  6. Chilla Que Tiemble
  7. Levanta
  8. Diciembre
  9. What Goes On
  10. Mientras Espero
  11. Tramuntana
  12. Todos Lo Saben
  13. La Brisa
  14. Let Me Know
  15. Mientras Espero Vals Versión
  16. La Brisa Instrumental Versión
  • 2013: Bravo, Maliciosa
  1. All The Way To The Ground
  2. Hombre Bueno
  3. Nubes De Papel
  4. Te Sigo Soñando
  5. Chilla Que Tiemble
  6. Una Vez Más
  7. Tu Mediodía
  8. Diciembre
  9. ¿Qué Habéis Hecho?
  10. Ella Sabía
  11. Empty Fields
  12. Eternamente
  13. La Memoria
  14. Como El Viento
  • 2013: La Increible Histora De Un Hombre Bueno, DRO
  1. Una Vez Más
  2. Hombre Bueno
  3. ¿Qué Habréis Hecho?
  4. Sanity
  5. Ella Sabía
  6. All The Way To The Ground
  7. De Repente
  8. Invulnerable
  9. A Veces
  10. Cuando Te Despiertes
  11. You And I
  12. De Cómo Empezamos
  13. El Pescador
  • 2016: El Pasajero, WEA International Inc. (2LP)
LP1
  1. Panamericana
  2. ¿Hay Algo Ahí?
  3. La Casa De Sal
  4. Df
  5. Déjalo Ir
  6. Antes De Que Anochezca
  7. Acuérdate
LP2
  1. Solo El Sonido
  2. Gigantes
  3. Ser Valiente
  4. Miedo
  5. Con Toda Palabra
  6. La Bala
  7. Un Momento

Weblinks

Quellen