Paris

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Paris ist mehrdeutig. Dieser Artikel beschreibt die übliche Verwendung. Für weitere Verwendungen siehe Paris (Begriffsklärung).

Wappen von Paris

Paris ist die Hauptstadt Frankreichs. Mehr als 2,2 Millionen Einwohner (Stand: 2010)[1] leben in der Weltstadt, die zugleich Hauptort der Region Île-de-France ist. Etwa 10,4 Millionen Einwohner leben in der städtischen Siedlungszone um die Stadt, die gesamte Metropolregion hat etwa 12,2 Millionen Einwohner. Durch Paris fließt der Fluss Seine, er teilt die Stadt in einen nördlichen (rive droite, d. h. rechtes Ufer) und einen südlichen Teil (rive gauche, d. h. linkes Ufer). Internationale Organisationen wie die UNESCO und die OECD sind in der Stadt ansässig, die zugleich die größte Wirtschafts- und Handelsmetropole im französischen Zentralstaat ist. Paris gilt zudem als Stadt der Mode wie auch der Kunst und Kultur. Zahlreiche Museen wie der Louvre prägen das reichhaltige kulturelle Angebot.

Panoramabild

Blick vom Eiffelturm auf den Nordwesten der Stadt
Eiffelturm

Literatur

  • Hanno Ballhausen: Chronik der Metropolen. Paris. Wissen Media, Gütersloh 2004, ISBN 3-577-14599-4
  • Jean Firges: Die Stadt Paris. Geschichte ihrer Entwicklung und Urbanisation. Sonnenberg, Annweiler 2002, ISBN 3-933264-00-6. (Kulturgeschichtliche Reihe, Bd. 3)
  • Giovanna Magi, Rita Bianucci, Hubert Bressonneau: Kunst und Geschichte von Paris und Versailles. Besichtigung aller bedeutenden Monumente und Museen. Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 2002, ISBN 3-8062-1697-5

Weblinks

Quellen