Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Obsidian Kingdom

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Obsidian Kingdom
Obsidian Kingdom, 2016
Obsidian Kingdom, 2016
Allgemeine Informationen
Herkunft Barcelona, Flag of Spain.svg Spanien
Genre Rock, Experimental, Post-Metal[1]
Gründung 2005
Website obsidiankingdom.com
Gründungsmitglieder
Gitarre Rider G Omega
Schlagzeug Croma LAN Ro
Aktuelle Besetzung
Gitarren, Gesang Rider G Omega (2005–)
Schlagzeug Ojete Mordaza II (Jaime Díaz-Otero) (2010–)
Bass Om Rex Orale (2015–)
Gitarren Eaten Roll I (Irene) (2016–)
Keyboards El Mantixædræ Loco[1]
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug Croma LAN Ro (2005–2011)
Gitarre Prozoid Zeta JSI (2005–2015)
Bass Fatal Error Pl/:A/n (2005–2011)
Gesang Saten Haz Im Nu (2006–2011)
Keyboards, Gesang Zer0 Æmeour Íggdrasil (Isam Alegre) (2010–2016)
Bass Fleast Race O'Uden (2011–2015)
Keyboards Seerborn Ape Tot (Esteban Portero)

Obsidian Kingdom ist eine spanische Band. Die Band ist in verschiedenen Genres wie Rock, Experimental und Post-Metal aktiv.

Bandgeschichte

Obsidian Kingdom wurde 2005 von Rider G Omega (Gitarre) und Croma LAN Ro (Schlagzeug) in Barcelona gegründet. Es schlossen sich Prozoid Zeta JSI (Gitarre) und Fatal Error Pl/:A/n (Bass) an. Die erste solide Formation wurde 2006 mit dem chilenischen Sänger Saten Haz Im Nu geschlossen, der Beren ersetzte.[2] Ihre ersten EPs veröffentlichten sie mit "Matter" (2007) und "3:11" (2010). 2012 veröffentlichten sie ihr Debütalbum "Mantiis" noch ohne Label. Das Mastering übernahm Jens Bogren. 2014 wurde das Debütalbum über Season Of Mist auch über ein Label veröffentlicht. Am 15. November 2013 folgte das zweite Album "Torn & Burnt" mit Remixen von Oktopus, Poordream und Subheim, Necro Deathmort, Jr Morgue, Drumcorps, Larvae und Mothboy.[3]

Am 11. März 2016 folgte das dritte Album "A Year With No Summer" direkt über Season Of Mist. Als Gäste waren Kristoffer Rygg, Attila Csihar und erneut Jr Morgue beteiligt.[4] Das Album wurde von Jaime Gomez Arellano (Paradise Lost, Ghost, Ulver) produziert.[1] Aufgenommen wurde es in den Orgone Studios von Jaime Gomez Arellano. Im Mai 2016 wurde bekannt, dass die 20-jährige Gitarristin Eaten Roll I (Irene) den Keyboarder Zer0 Æmeour Íggdrasil (Isam Alegre) ersetzt. Dafür wechselte Seerborn Ape Tot an die Keyboards. Am 28. Mai 2018 spielten sie bei Stage Live in Bilbao, am 1. Juli 2018 bei Be Prog! My Friend in Barcelona und am 9. Juli 2018 beim Resurrection Fest in Viveiro.[5] Im September 2016 war Obsidian Kingdom als Support für die US-amerikanische Band Intronaut und die norwegische Band Shining auf Tour durch Europa.[6]

Diskografie (Alben)

  • 2007: Matter (EP)
  • 2010: 3:11 (EP)
  • 2012: Mantiis
  • 2013: Torn & Burnt
  • 2016: A Year With No Summer, Season Of Mist

Weblinks

Quellen