Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Moctan

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Moctan ist ein deutsches Solo-Seitenprojekt für elektronische Tanzmusik von Andreas Glöckner (Punch Inc.) aus Bielefeld in Nordrhein-Westfalen.[1]

Der Bielefelder Andreas Glöckner ist seit 1994 musikalisch unterwegs. Er kollaborierte mit Monokrom, Ars Moriendi, Morgenstern und Asche (Andreas Schramm). Zusammen mit seinem Bruder Markus Glöckner startete Andreas Glöckner die Ambient-Formation Alien Meets Whale. Im Jahr 2000 gründeten Andreas Glöckner und Andreas Brinkert Punch Inc.[2]

Ab 1998 experimentierte Andreas Glöckner mit elektronischer Tanzmusik unter dem Namen Moctan.[3] 2002 veröffentlichte Moctan das Debütalbum "TecMusic" über Fich-Art. 2004 folgte das Album "MuSick" auf CD-R und am 9. Juni 2006 das Album "Suspect" beim Label ant-zen. Darauf sind Samples wie der bekannte Psalm-Spruch des Schauspielers Samuel L. Jackson aus dem US-amerikanischen Film "Pulp Fiction" (1994) des Regisseurs Quentin Tarantino.[2] Ebenfalls am 9. Juni 2006 trat Moctan bei Cybergothic Syndrome erstmals in den Niederlanden auf.[4] Im Oktober 2006 trat Moctan beim Maschinenfest in Krefeld auf. Am 2. Oktober 2008 veröffentlichte das weißrussische Musikprojekt Suicide Inside das Album "Dead Red" über Pflichtkauf. Darauf ist ein Remix von Moctan enthalten. Am 22. Oktober 2008 folgte das eigene Album "Come Closer" erneut über ant-zen. Darauf sind Remixe von Asche und Bipol (Andreas Brinkert ebenfalls von Punch Inc.) enthalten.[5] Im Juni 2011 spielte Moctan beim Wave-Gotik-Treffen in Leipzig.

Diskografie (Alben)

  • 2002: TecMusic, Fich-Art
  • 2004: MuSick ‎(CD-R)
  • 2006: Suspect, ant-zen
  • 2008: Come Closer, ant-zen

Weblinks

Quellen