Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Bipol

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bipol ist ein Soloprojekt für elektronische Musik von Andreas Brinkert (Punch Inc.).

Andreas Brinkert ist seit 1992 aktiv. Im Jahr 2000 startete er mit Andreas Glöckner das Projekt Punch Inc. Sein Soloprojekt Bipol startete Andreas Brinkert im Jahr 2005.[1] Am 11. Juni 2007 veröffentlichte Bipol das Debütalbum "Ritual" über ant-zen. Es wurde von 2005 bis 2007 im Myplace Bielefeld aufgenommen. Moctan vom Punch Inc. Kollegen Andreas Glöckner ist mit einem Remix daran beteiligt.[2]

Am 11. Februar 2010 folgte das zweite Album "Fritter Away" ebenfalls über ant-zen. Es wurde von 2008 bis 2009 ebenfalls im Myplace Bielefeld aufgenommen. Tim Kniep (Ars Moriendi, Monokrom, Synapscape, Templegarden's, The Incredible Three), Yannis Franke und Andreas Schramm (Ars Moriendi, KYAM, Monokrom, Templegarden's) waren mit Text und Gesang an jeweils einem Titel beteiligt.[3] Im November 2010 trat Bipol beim Maschinenfest in der Turbinenhalle in Oberhausen auf.

Diskografie (Alben)

  1. Decision - 5:40
  2. Ritual Murder - 5:03
  3. Reproduction I - 4:55
  4. Invocation - 4:14
  5. Stay - 3:58
  6. Sweet Bombs - 4:31
  7. Reproduction II - 5:14
  8. Destruction - 6:03
  9. Oh, No - 4:41
  10. Psychonoia - 5:11
  11. Painkiller - 4:49
  12. Nomansland - 3:49
  13. Invocation / More Pain (Rmx By Moctan) - 5:31
  • 2010: Fritter Away, ant-zen
  1. Too Much - 4:40
  2. My Challenge - 4:58
  3. It Makes Me Sick - 4:46
  4. In The Name Of The Workers - 5:06
  5. The Menacing Kiss - 4:37
  6. Talk About My Scream - 5:50
  7. Contest Of Devotion - 5:13
  8. In My Hand - 4:42
  9. Confusion - 3:28
  10. Fatal Attack - 4:43
  11. Claustrophobic News - 5:22
  12. Manipulation Now - 3:33

Weblinks

Quellen