Cherish the Ladies

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cherish the Ladies
Cherish the Ladies, 2010
Cherish the Ladies, 2010
Allgemeine Informationen
Herkunft New York, Flag of the United States (Pantone).svg USA
Genre Irish Folk
Gründung 1985
Website cherishtheladies.com
Aktuelle Besetzung
Gesang, Pfeife,
Flöte
Joanie Madden
Gitarre, Mandoline,
Banjo
Mary Coogan
Piano, Akkordeon Mirella Murray
Piano Kathleen Boyle
Fiddle Nollaig Casey[1]
Ehemalige Mitglieder
Gesang Heidi Talbot
Fiddle Roisin Dillon
Fiddle Eileen Ivers[2]
Fiddle, Body Percussion Winifred Horan
Akkordeon, Pfeife Mary Rafferty
Piano, Pfeife, Harmoniegesang Donna Long
Fiddle, Bodhrán, Pfeife Siobhan Egan
Gesang Cathie Ryan
Leadgesang, Gitarre, Bodhrán Aoife Clancy
Tin Whistle, Akkordeon, Flöte Maureen Doherty Macken
Fiddle Gráinne Murphy

Cherish the Ladies ist eine US-amerikanische Irish-Folk-Band. Die Band besteht ausschließlich aus Frauen.

Bandgeschichte

Der Name der Band basiert auf einem irischen Jig. Die Band begann 1985 mit einer Reihe von Konzerten in New York City, die von Mick Moloney (The Johnstons, Emmet Spiceland) und dem Ethnic Folk Arts Center organisiert wurden.[1]

Die Band besteht seitdem weiter und hat im Laufe der Jahre bereits mehrere Musikalben veröffentlicht. Cherish the Ladies wird seit vielen Jahren von Joanie Madden angeführt. Die Band stand schon mit bekannten Künstlern und Bands wie Joan Baez, James Taylor, Emmylou Harris, The Clancy Brothers, Tommy Makem (1932–2007), The Chieftains, Arlo Guthrie und Pete Seeger (1919–2014) auf der Bühne.[3].[1]

Cherish the Ladies gab bereits Konzerte in Konzertsäälen und auf Festivals in Nord- und Südamerika, in Europa, der China, in Australien und in Neuseeland. Sie wurden vielfach ausgezeichnet, darunter als "Best Musical Group of the Year" der BBC, als "Top North American Celtic Group" bei den Irish Music Awards, als "Entertainment Group of the Year" von der Zeitung Irish Voice und als "Glasgow Royal Concert Hall's International Group of the Year" beim Celtic Connections Festival in Schottland. Sie repräsentierten die irische Musik und Kultur bei der Kulturolympiade bei den Olympischen Sommerspielen 1996 in Atlanta, Vereinigte Staaten.[1] Big Mammy Records ist das bandeigene Label.[4]

Am 4. März 2015 starteten sie ihre Tour zum 30-jährigen Bandjubiläum beim North Country Goes Green Irish Festival in Watertown, New York. Die Band wird bei der Tour von drei irischen Stepptänzern begleitet. Michael Holland, Garrett Coleman und Jason Oremus sind alle Weltmeister im Stepptanz gewesen. Ebenfalls dabei ist die irische Sängerin Maura O'Connell.[2]

Alle Bandmitglieder sind auch außerhalb von Cherish the Ladies musikalisch aktiv. Joanie Maddens Solodebüt war das Album "Whistle In The Wind". Es folgten 1986 "Song Of The Irish Whistle" und 1999 "Song Of The Irish Whistle 2". Sie war auch in Paul Winter & Friends des US-amerikanischen Saxophonisten und Bandleaders Paul Winter (* 1939) aktiv.

Im Jahr 2010 veröffentlichte Gráinne Murphy ihr Solodebütalbum "Short Stories". Mary Coogans Solodebüt war 2001 das Album "Christmas". Mit ihrem Vater Jim Coogan nahm sie das Album "Passing Time" (2002) auf. Kathleen Boyle ist auch Mitglied der Band Dòchas. Dòchas veröffentlichte zwei Alben. Boyles Solodebüt war 2008 "An Cailin Rua" / "The Red Haired Girl". Ihr Album "Back to Donegal" nahm sie mit ihrem Vater und Familienmitgliedern auf. Mirella Murray war lange Zeit mit dem irischen Geiger Tóla Custy (Cara) unterwegs. Gemeinsam veröffentlichten sie das Album "Three Sunsets", welches von The Irish Times als eines der besten fünf Alben im Jahr 2002 ausgewählt wurde.[1]

Winifred Horan war an den Alben "The Back Door" (1992) und "Out and About" (1993) beteiligt. 1994 gründete er mit Séamus Egan und John Doyle die Celtic-Folk-Musikgruppe Solas.[5]

Bilder

Diskografie (Alben)

  • 1985: Irish Women Musicians In America, Shanachie
  • 1992: The Back Door, Green Linnet Records
  • 1993: Out and About, Green Linnet Records
  • 1996: New Day Dawning, Green Linnet Records
  • 1997: Live!
  • 1998: One And All: The Best Of Cherish The Ladies, Green Linnet (Kompilation)
  • 1998: Threads Of Time, RCA Victor
  • 1999: At Home, RCA
  • 2001: The Girls Won't Leave The Boys Alone, Windham Hill Records
  • 2004: On Christmas Night, Rounder Records
  • 2004: Across The Waves, Big Mammy Records
  • 2005: Woman Of The House, Rounder Records
  • 2009: A Star In The East (Christmas Album)
  • 2011: Country Crossroads - The Nashville Sessions
  • 2013: An Irish Homecoming, Live from Bucknell University

Weblinks

Quellen