Abbey Lee Kershaw

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abbey Lee Kershaw, 2015

Abbey Lee Kershaw (* 12. Juni 1987 in Melbourne, Victoria) ist ein australisches Model, Schauspielerin und Musikerin.

Leben

Abbey Lee Kershaw wurde am 12. Juni 1987 in Melbourne im australischen Bundesstaat Victoria geboren. Im Jahr 2004 gewann sie den Wettbewerb Girlfriend CoverGirl Model Search in Australien. Im Jahr 2005 beendete sie die Highschool und zog von Melbourne nach Sydney im Bundesstaat New South Wales.[1] Sie unterzeichnete nach kurzer Zeit bei Chic Management. Im Jahr 2006 war sie in Europa in Werbekampagnen von Hennes & Mauritz (H&M) und Levi Strauss & Co. zu sehen. 2007 unterzeichnete sie bei Next Management und zog nach New York City. Ab 2008 war sie unter anderem mehrfach für die italienische Modemarke Gucci tätig.[2] Seit 2005 wird sie auf Covern bekannter Magazine wie Nylon, Vogue, Madison, Muse, Numero und Dazed & Confused in den Ländern Australien, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Korea, Russland und dem Vereinigten Königreich abgebildet.[3]

Seit 2011 steht sie vor der Filmkamera. Nach dem Kurzfilm "Submission" (2011) spielte sie in dem US-amerikanischen Endzeitfilm "Mad Max: Fury Road" unter der Regie des australischen Regisseurs George Miller mit. Es folgten Rollen in Filmen wie "Ruben Guthrie" (2015), "Caprice" (2015), "Gods of Egypt" (2016) und "The Neon Demon" (2016).

Die Australier Matthew Hutchinson (Text, Gesang, Gitarre) und Michael Noonan (Schlagzeug) gründeten in Melbourne die Psychedelic-Rock-Band Our Mountain. Im Winter 2009 zog die Band nach New York um. Danach schloss sich unter anderem Abbey Lee (Tamburin, Keyboards, Gesang) der Band an. Die Band war mit The Slits auf Tour, spielte 2011 bei The Great Escape[4] und trat im Vereinigten Königreich und Nordamerika auf.[5][6]

Filmografie

  • 2011: Submission (Regie Martina Amati) (Kurzfilm)
  • 2015: Mad Max: Fury Road (Regie George Miller)
  • 2015: Ruben Guthrie (Regie Brendan Cowell)
  • 2015: Caprice (Regie Roi Cydulkin)
  • 2016: Snowbird (Regie Sean Baker) (Kurzfilm)
  • 2016: Gods of Egypt (Regie Alex Proyas)
  • 2016: The Neon Demon (Regie Nicolas Winding Refn)
  • 2016: Office Christmas Party (Regie Josh Gordon und Will Speck)
  • 2017: Der Dunkle Turm (The Dark Tower) (Regie Nikolaj Arcel)
  • 2017: 1% (Regie Stephen McCallum)
  • 2018: Welcome the Stranger (Regie Justin Kelly) (geplant)
  • 2018: To the Night (Regie Peter Brunner) (geplant)
  • 2018: Elizabeth Harvest (Regie Sebastian Gutierrez) (geplant)

Weblinks

Quellen