Sonic Highways

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sonic Highways
Studioalbum von Foo Fighters
Genre(s) Rock

Veröffentlichung

10. November 2014

Label Roswell Records, Inc. / Sony Music Entertainment / RCA[1]
Format(e) CD, LP , Download
Anzahl der Titel 8
Laufzeit 42:06[1]

Besetzung

  • Dave Grohl: Leadgesang, Rhythmusgitarre
  • Pat Smear: Rhythmusgitarre
  • Nate Mendel: E-Bass
  • Taylor Hawkins: Schlagzeug, Backgroundgesang
  • Chris Shiflett: Leadgitarre, Slide-Gitarre

Produzent(en)

Foo Fighters, Butch Vig

Chronologie
Wasting Light
(2011)
Sonic Highways Saint Cecilia
(2015)
Singleauskopplungen
16. Oktober 2014 Something from Nothing
24. Oktober 2014 The Feast and the Famine
31. Oktober 2014 Congregation
6. November 2014 What Did I Do? / God As My Witness
4. August 2015 Outside

Sonic Highways ist das achte Studioalbum der 1995 gegründeten US-amerikanischen Rockband Foo Fighters. Das Album wurde am 10. November 2014 über RCA Records veröffentlich.[2]

Hintergrund

Ab dem 16 Oktober 2014 wurden etwa im Abstand von je einer Woche vier Singles veröffentlicht, bevor dann am 10. November 2014 die Veröffentlichung des Albums folgte. Auf dem Standard-Albumcover ist ein Stadtbild mit Sehenswürdigkeiten aus den acht Städten Los Angeles, Seattle, Chicago, New York City, Washington, D.C., New Orleans, Nashville und Austin abgebildet. Es stammt von Stephan Martiniere. Die LPs sind mit neun verschiedenen Covern veröffentlicht worden.[3] Auf diesen sind bei acht der neun Ausschnitte aus dem Gesamtbild zu sehen. Die Produktion der acht Titel in acht verschiedenen Städten wurde aufgezeichnet und in einer achtteiligen Fernsehserie bei Home Box Office (HBO) ausgestrahlt. Die Serie, ebenfalls mit dem Titel "Sonic Highways", wurde ab dem 17. Oktober 2014 ausgestrahlt.[2]

Tour

Im Dezember 2014 gab Foo Fighters zwei Konzerte in Südafrika. Im Januar 2015 war die Band in Südamerika unterwegs. Vom Februar bis März 2015 war die Band dann in Neuseeland und Australien unterwegs. Von Ende Mai bis Ende Juni 2015 spielten Foo Fighters im Vereinigten Königreich und Deutschland, darunter bei Rock am Ring und Rock im Park.[4]

Entstehung

Die acht Titel des Albums wurden in acht verschiedenen US-amerikanischen Städten aufgenommen. Das Album hat die Band in Koproduktion mit Butch Vig produziert.[2] Die Aufnahmen und der Mix bei Atomic Sound in New York City erfolgten durch James 'Razors' Brown.[5] Das Mastering erfolgte bei Lurssen Mastering in Los Angeles, Kalifornien.[6]

Charts

Das Album konnte sich in vielen europäischen Charts platzieren. So erreichte es in Belgien (Flandern) Platz 1, in Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden erreichte es Platz 2 sowie in Österreich und Norwegen Platz 3. In Australien erreichte es ebenfalls Platz 1.[7] In den Billboard 200 erreichte es Platz 2.[8] In den UK Album Charts erreichte es ebenfalls Platz 2.[9]

Titelliste

Nummer Titel Gast/Gäste Aufnahme Länge
1 Something from Nothing Rick Nielsen Electrical Audio Studios in Chicago, Illinois 4:48
2 The Feast and the Famine Bad Brains Inner Ear Studios in Arlington, Virginia 3:49
3 Congregation Zac Brown Southern Ground in Nashville, Tennessee 5:11
4 What Did I Do? / God As My Witness Gary Clark, Jr. KLRU-TV, Studio 6A in Austin, Texas 5:43
5 Outside Joe Walsh Rancho de la Luna in Joshua Tree, Kalifornien 5:14
6 In the Clear Preservation Hall Jazz Band Preservation Hall in New Orleans, Louisiana 4:03
7 Subterranean Ben Gibbard Robert Lang Studio in Seattle, Washington 6:07
8 I Am a River Tony Visconti, Kristeen Young Magic Shop in New York City, New York / Ocean Way in Los Angeles, Kalifornien[6] 7:11

Weblinks

Quellen