Smokestack Lightnin' (deutsche Band)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Smokestack Lightnin'
Smoke Stack Lightnin' 3- Mutter Erde fec.jpg
Smokestack Lightnin', 2008
Herkunft Bayern, Flag of Germany.svg Deutschland
Genre Americana, Alternative Country
Gründung 1995
Website smokestacklightnin.de
Gründungsmitglieder
Gesang, Bass Bernie Batke
Gitarre Frieder Graef
Schlagzeug Michael Kargel / Mike Kargel
Aktuelle Besetzung
Gesang, Bass Bernie Batke
Gitarre, Keyboards, Gesang Alexander Brückner / Alex Brückner
Gitarre, Mandoline, Gesang Andre Langer
Schlagzeug Michael Kargel / Mike Kargel
Ehemalige Mitglieder
Gitarre Frieder Graef
Gitarre Dirk Hess

Smokestack Lightnin' ist eine deutsche Alternative-Country-Band aus Nürnberg / Schwabach in Bayern.

Bandgeschichte

Smokestack Lightnin' wurde 1995 von Bernie Batke, Frieder Graef und Michael Kargel gegründet. Batke und Graef waren auch bei den Waikiki Beach Bombers aktiv. In Antwerpen in Belgien nahmen sie ihr Debütalbum auf. Das Debütalbum "Soulbeat" wurde 2000 veröffentlicht. Smokestack Lightnin' war da bereits in dem Country-Buch "Auf des toten Mannes Kiste. Get Country & Rhythm!" (1999) von Franz Dobler (* 1959) erwähnt. Ebenso wurden sie in der Biografie "The Beast In Me. Johnny Cash und die seltsame und schöne Welt der Countrymusik." (2002) von Franz Dobler erwähnt. In Las Vegas in den Vereinigten Staaten spielten sie 2002 auf einem Festival. Ihre Coverversion des Songs "Walk Away" von Tom Waits (* 1949) ist im Soundtrack des Roadmovies "The Big Empty" (2003) des Regisseurs Steve Anderson enthalten.[1]

Es folgten Auftritte mit dem US-amerikanischen Sänger Chris Isaak sowie den US-amerikanischen Bands Calexico und Lambchop. Im Jahr 2003 kam der Gitarrist Dirk Hess zur Band hinzu. 2005 folgte die EP "Home Cooking". Nach über zehn Jahren des Bestehens schloss Smokestack Lightnin' einen Plattenvertrag mit dem britischen Major-Label ab. Der Anlass dafür ist die Coverversion von "Unknown Stuntman", einem Song aus dem Jahr 1984 von Lee Majors (* 1939). Eine kürze Version war dem Titeltrack der 1980er Fernsehserie "Ein Colt für alle Fälle". In einem Werbespot mit dem damaligen Hauptdarsteller Lee Majors verwendete der japanische Automobilhersteller Honda den Coversong. EMI veröffentlichte 2007 mit "Modern Twang" eine Kompilation der ersten beiden Alben.[1] 2008 veröffentlichte Smokestack Lightnin' das Album "Heads Of Agreement".

Am 17. Februar 2013 veröffentlichte Smokestack Lightnin' mit Stolen Friends’ ihren sechsten Longplayer. Ebenfalls 2013 bekamen sie ein Kulturstipendium der Stadt Nürnberg.[2] 2014 veröffentlichte der Ärzte-Schlagzeugers Bela B gemeinsam mit Smokestack Lightnin' sein drittes Soloalbum "Bye". 2015 wurden sie mit dem Kulturförderpreis des Bezirk Mittelfranken ausgezeichnet.[2] Smokestack Lightnin' war auch an Bela B's Album "Bastard" beteiligt, welches am 17. Februar 2017 veröffentlicht worden ist.

Diskografie (Alben)

  • 2000: Soulbeat, Witchcraft International
  • 2005: Home Cooking, Witchcraft International (EP)
  • 2007: Modern Twang, EMI (Kompilation)
  • 2008: Heads Of Agreement, Witchcraft International
  • 2013: Smokestack Lightnin', Eddie Angel, Paul Burch - Stolen Friends - Recorded In Nashville, Tn., Cargo Records / Witchcraft International
  • 2014: Bela B & Smokestack Lightnin' - Bye
  • 2017: Bela B. feat. Peta Devlin & Smokestack Lightnin' - Bastard, B-Sploitation

Weblinks

Quellen

  1. 1,0 1,1 Smokestack Lightnin' – laut.de – Band
  2. 2,0 2,1 Facebook | Smokestack Lightnin' - Info