Las Vegas

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Las Vegas ist mehrdeutig. Dieser Artikel beschreibt die übliche Verwendung. Für weitere Verwendungen siehe Las Vegas (Begriffsklärung).

Flagge von Las Vegas
Lage von Las Vegas im Clark County und in Nevada
Las Vegas Strip, 2003

Las Vegas (/lɑs ˈveɪ gəs/) (offiziell City of Las Vegas) (Spitzname u. a. Sin City) ist eine Stadt im US-Bundesstaat Nevada. Die größte Stadt Nevadas ist vor allem wegen ihrer großen Anzahl an Luxushotels, Casinos, Shows und dem Las Vegas Strip bekannt. Die Bevölkerungsanzahl von Las Vegas betrug am 1. April 2010 583.756, für den 1. Juli 2016 wird sie auf 632.912 geschätzt.[1]

Geschichte

Am 15. Mai 1905 reiste John F. Miller mit der Kutsche aus Südkalifornien nach Nevada, um von der Bahngesellschaft ein Grundstück an der Kreuzung von Main Street und Fremont Street erfolgreich zu ersteigern. Dieser Tag gilt als der Gründungstag von Las Vegas. Er baute darauf das erste Hotel des Ortes, gleichzeitig das erste Haus aus Beton statt aus Holz und mit Casino. [2]

Im Jahr 1931 wurde in Nevada das Glücksspiel legalisiert. Von 1931 bis 1935 wurde die Hoover Dam Talsperre zwischen den US-Bundesstaaten Nevada und Arizona im Black Canyon gebaut. Sein Absperrbauwerk staut den Colorado River. Beides war der Grundstein für ein schnelle Wachstum der Stadt Las Vegas. Am 1. Oktober 2017 erschoss bei einem Attentat ein Attentäter mindestens 58 Menschen.[3]

Literatur

  • 2011: National Geographic - Las Vegas, Autoren Bobbie Katz und Kristin Tilford, 210 Seiten, NATIONAL GEOGRAPHIC SPIRALLOS, 3. Auflage, ISBN 978-3829732895
  • 2015: Las Vegas Exclusive, Oliver Preiss und‎ Beatrice Preiss, 150 Seiten, Wirtschaftsverlag, ISBN 978-3936652284
  • 2017: Top 10 - Las Vegas, 144 Seiten, Dorling Kindersley, 7. aktualisierte Neuauflage, ISBN 978-3734205491

Weblinks

Quellen