Silk Saw

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Silk Saw, 2007

Silk Saw ist ein belgisches Duo für elektronische Musik aus Brüssel.[1] Das Duo besteht aus Gabriel Séverin (Babils, Dead Hollywood Stars, Gamial Trio, Jardin d'Usure, Logatomistes, Moonsanto, Rob(u)Nent, The Joint Between, The Joint Between Ultraphonist, Tremolo Dual, Tricot Trio, Ultraphonist, Uncotones) und Marc Mœdea (Dead Hollywood Stars, Jardin D'usure, Moonsanto, The Joint Between Ultraphonist, Ultraphonist).

Gabriel Séverin und Marc Mœdea produzierten zwischen 1994 und 2000 vier Alben für das belgische Label Sub Rosa. Das erste wurde unter den Namen Jardin d'Usure veröffentlicht, danach folgten zwei als Silk Saw und dann eines unter dem Namen Silk Saw vs Jardin d'Usure.[2] Dazwischen wurde im September 1998 das Album Preparing Wars beim deutschen Label ant-zen veröffentlicht. Im Juni 2000 trat Silk Saw beim Wave-Gotik-Treffen in Leipzig auf. Im September 2000 folgte mit 4th Dividers das zweite Album bei ant-zen. Im Oktober 2000 spielte Silk Saw beim Maschinenfest in Aachen in Nordrhein-Westfalen. Es folgten bis 2006 weitere Alben über Hypraphon, ant-zen und Waystyx, danach folgte eine langjährige Pause ohne Veröffentlichungen.

Nach neun Jahren ohne Veröffentlichung wurde am 13. September 2015 das elfte Album Imaginary Landscapes beim russischen Label Kotä aus Moskau veröffentlicht. Es wurde von 2010 bis 2013 komponiert und aufgenommen.[3][4][1] Die Limited-Vinyl-Edition mit vier der acht Tracks der CD-Version wurde unter dem Titel Parallel Landscapes veröffentlicht.[5] Die Illustrationen für das Album stammen von dem russischen Straßenkünstler Grisha. Am 24. September 2016 trat Silk Saw beim 5. Bozar Electronic Arts Festival (BEAF) in Brüssel auf.[6] Am 11. November 2016 wurde von dem Auftritt ein Album veröffentlicht.

Diskografie (Alben)

  • 1996: Come Freely, Go Safely, Sub Rosa
  • 1997: Dystopia, Sub Rosa
  • 1998: Preparing Wars, ant-zen
  • 2000: Silk Saw vs Jardin d'Usure - Electric Musical Chairs, Sub Rosa
  • 2000: 4th Dividers,ant-zen
  • 2001: Claudicating, Hypraphon
  • 2002: Walksongs, ant-zen
  • 2005: Empty Rooms, ant-zen
  • 2006: Prestation, Waystyx (Mini-Album)
  • 2006: 8 Reports, ant-zen
  • 2015: Imaginary Landscapes, Kotä
  • 2016: Live Document: Silk Saw at Bozar Electronic Arts Festival, Kotä

Weblinks

Quellen