Willkommen in der InkluPedia

Moskau

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Moskau ist mehrdeutig. Dieser Artikel beschreibt die übliche Verwendung. Für weitere Verwendungen siehe Moskau (Begriffsklärung).

Flagge von Moskau
Kreml, 2007
Im Uhrzeigersinn: Kreml, Moskau City, Roter Platz, Bolschoi-Theater, Lomonossow-Universität, Christ-Erlöser-Kathedrale

Moskau (russisch Москва́ Zum Anhören anklicken [mɐˈskva], Moskwa) ist die Hauptstadt von Russland. Der historische Mittelpunkt Moskaus ist der Kreml an der Moskwa. Der Kreml war der Regierungssitz der Regierung der Sowjetunion und ist seit 1992 Amtssitz des Präsidenten der Russischen Föderation. Moskau ist nach der Einwohnerzahl nach Istanbul in der Türkei die zweitgrößte Stadt Europas. Am 1. Januar 2015 hatte Moskau 12.054.243 Einwohner.[1] Moskau befindet sich auf dem europäischen Teil Russlands und ist Verwaltungssitz der Oblast Moskau.

Moskau ist mit acht Fernbahnhöfen, vier[2] internationalen Flughäfen und drei Binnenhäfen wichtigster Verkehrsknoten und die größte Industriestadt Russlands. Moskau ist in 12 Verwaltungsbezirke mit in der Regel je einem Präfekten aufgeteilt. Die Präfekten unterstehem direkt Moskaus Bürgermeister und werden von ihm ernannt. Der Kreml und der Rote Platz im Zentrum stehen seit 1990 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes.

Literatur

  • 1975: Moskau: Studien zur Geschichte einer mittelalterlichen Stadt, Wolfgang Knackstedt, 285 Seiten, F.-Steiner-Verlag, Stuttgart, ISBN 978-3515018814
  • 1983: Das Alte Moskau 1880–1920, Herausgeber Klaus Bednarz, C. J. Bucher, München, ISBN 978-3765802980
  • 2003: Moskau: Menschen - Mythen - Orte, Herausgeber Monica Rüthers und Carmen Scheide, 277 Seiten, Böhlau, Köln, ISBN 978-3412047030

Weblinks

Quellen