Perfume Genius

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perfume Genius, 2012
Perfume Genius, rechts Mike Hadreas, 2010

Perfume Genius ist der Künstlername des US-amerikanischen Singer-Songwriters Mike Hadreas (* 25. September[1] 1981 in Seattle, Washington)[2]

Leben

Im Alter von sieben Jahren begann Mike Hadreas damit, Klavier zu lernen. Dabei blieb er bis er etwa 16 Jahre alt war.[3] Er lebte einige Zeit in New York City, wo er die Filmhochschule der New York University (NYU) besuchte. Diese brach er aber ab. Später zog er zurück zu seiner Mutter, die im Umland von Seattle lebte. Nach einigen Wochen begann er dann damit, Musik zu schreiben.[4] Auf den Namen "Perfume Genius" kam er, als sein Freund Caralee bei der MySpace-Registrierung diesen Namen vorschlug.[3]

Am 22. Juni 2010 veröffentlichte er sein Debütalbum "Learning" über das Label ORGANS, einem Sublabel von Turnstile. Es wurde bei Everett aufgenommen und bei Spectre Mastering Studio in Tacoma, Washington gemastert.[5] Der Song "Lookout, Lookout" bezieht sich auf die Geschichte der Engländerin Mary Bells (* 1957), die 1968 im Alter von elf Jahren wegen Totschlags von zwei Kleinkindern zu lebenslanger Haft verurteilt wurde. Am 18. September 2011 spielte er auf dem Black Rabbit Shanghai Music Festival 2011.[3] Im November und Dezember 2011 war Perfume Genius in den USA als Support für die 2006 gegründete US-amerikanische Folkband Beirut bei deren Nordamerika-Tour unterwegs.[6]

Das zweite Album "Put Your Back N 2 It" wurde am 21. Februar 2012 veröffentlicht. Der ungarische Pornodarsteller Árpád Miklós (1967–2013) wirkte 2012 in dem Musikvideo zum Song "Hood" mit. Regie führte Winston Case.[7] Das 15-sekündige YouTube-Video, in dem Miklós für Perfume Genius wirbt, wurde von YouTube gesperrt. In dem Video ist eine Umarmung und ein gleichgeschlechtlicher Kuss zu sehen. Die Sperre sorgte für erheblicher Kritik, darunter auch vom schwulen R.E.M.-Musiker Michael Stipe.[8]

Das Frye Art Museum in Seattle, Washington zeigte vom 13. Oktober 2012 bis 20. Januar 2013 die Ausstellung "Mw [Moment Magnitude]" über Künstler und Musiker aus Seattle und Umgebung.[9] Im Rahmen der Ausstellung gab Perfume Genius am 27. Oktober 2012 eine Vorstellung.[10]

Am 23. September 2014 folgte die Veröffentlichung des Albums "Too Bright". Alle Titel wurden bei Toybox und den Planet 245 Studios in Bristol produziert und gemixt.[11] Am 5. Mai 2017 folgte das Album "No Shape". Es wurde von Blake Mills produziert.[12]

Diskografie (Alben)

  • 2010: Learning, Matador Records / ORGANS
  1. Learning - 2:45
  2. Look Out, Look Out - 2:57
  3. Mr. Peterson - 2:52
  4. Gay Angels - 4:05
  5. You Won't B Here - 1:38
  6. Write To Your Brother - 1:52
  7. No Problem - 2:10
  8. When - 3:32
  9. Perry - 3:42
  10. Never Did - 3:22
  11. Dreeem (Bonustrack als MP3-Download)
  12. Your Drum (Bonustrack als MP3-Download)
  13. Divine Faxes (Bonustrack als MP3-Download)[13]
  • 2012: Put Your Back N 2 It, Matador Records
  1. AWOL Marine - 2:47
  2. Normal Song - 3:13
  3. No Tear - 1:49
  4. 17 - 2:30
  5. Take Me Home - 2:40
  6. Dirge - 3:16
  7. Dark Parts - 3:09
  8. All Waters - 2:10
  9. Hood - 2:00
  10. Put Your Back N2 It - 3:09
  11. Floating Spit - 3:14
  12. Sister Song - 2:40
  • 2014: Too Bright, Matador Records
  1. I Decline - 1:58
  2. Queen - 3:51
  3. Fool - 3:56
  4. No Good - 3:50
  5. My Body - 2:18
  6. Don't Let Them In - 2:21
  7. Grid - 2:39
  8. Longpig - 2:51
  9. I'm A Mother - 3:31
  10. Too Bright - 3:25
  11. All Along - 2:35
  • 2017: No Shape, Matador
  1. Other Side - 2:40
  2. Slip Away - 2:45
  3. Just Like Love - 3:14
  4. Go Ahead - 2:53
  5. Valley - 3:09
  6. Wreath - 4:26
  7. Every Night - 2:47
  8. Choir - 2:28
  9. Die 4 You - 3:32
  10. Sides - 4:52
  11. Braid - 2:58
  12. Run Me Through - 4:44
  13. Alan - 2:46

Weblinks

Quellen