Old Crow Medicine Show

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Old Crow Medicine Show
Old Crow Medicine Show, 2014
Old Crow Medicine Show, 2014
Allgemeine Informationen
Herkunft Nashville, TN, Flag of the United States (Pantone).svg Vereinigte Staaten
Genre Old-Time Music
Gründung 1998
Website crowmedicine.com
Gründungsmitglieder
Ketch Secor
Critter Fuqua
Willie Watson
Ben Gould
Aktuelle Besetzung
Guitjo, Gesang Kevin Hayes
Kontrabass, Gesang Morgan Jahnig
Fiddle, Mundharmonika, Banjo, Gitarre, Bajo Sexto, Mandoline, Gesang Ketch Secor
Banjo, Resonatorgitarre, Gitarre, Akkordeon, Gesang Critter Fuqua
Fiddle, Gitarre, Banjo, Mandoline, Gesang Chance McCoy
Mandoline, Schlagzeug, Perkussion, Keyboards, Mundharmonika, Maultrommel, Gesang Cory Younts
Ehemalige Mitglieder
Gesang, Gitarre, Banjo, Fiddle, Mundharmonika Willie Watson
Banjo, Gitarre, Gesang Gill Landry (2004[1]-2015[2])
Kontrabass Ben Gould
Bones, Mandoline, Gesang Matt Kinman[3]

Old Crow Medicine Show (OCMS) ist eine US-amerikanische Stringband aus Nashville, Tennessee.

Bandgeschichte

Gründung 1998 bis 2002

Die Band wurde 1998 gegründet, als die Freunde Critter Fuqua und Ketch Secor aus Harrisonburg, Virginia sich mit Willie Watson und Ben Gould in Ithaca im Bundesstaat New York trafen.[4] Sie begannen als Straßenband.[5] 1998 veröffentlichten sie ihr erstes Album "Trans:mission" auf Tape.[6] Als sie in Boone in North Carolina spielten, trafen sie auf Doc Watson (1923–2012). Der hörte sich das an und was so begeistert, dass er sie 2000[7] auf sein MerleFest in Wilkesboro, North Carolina eingeladen hat. Die Band zog nach Nashville in Tennessee um. Sie spielten beim wöchentlichen Grand Ole Opry in Nashville, waren Opener unter anderem für Dolly Parton und Del McCoury Band, tourten mit Merle Haggard und Marty Stuart und nahmen an der Radioshow A Prairie Home Companion teil.[5]

2003 - 2013

Im Jahr 2003 unterzeichneten sie bei Nettwerk America. Mit dem Produzenten David Rawlings (Gillian Welch) nahmen sie 2003 ihr selbstbetiteltes Labeldebüt für Nettwerk America in RCAs legänderen Studio B (Elvis Presley, Waylon Jennings) und den Woodland Sound Studios (Nitty Gritty Dirt Band) auf. Es wurde 2004 veröffentlicht. Ebenfalls 2004 spielten sie erneut beim MerleFest. Weitere Auftritte waren dort in den Jahren 2008, 2014 und 2016[7] Das zweite Album "Big Iron World" über Nettwerk wurde ebenfalls von Rawlings produziert und im August 2006 veröffentlicht. Im Jahr 2004 kam Gitarrist Gill Landry zu OCMS, nachdem Critter die Band verlassen hatte.[1]Für das Album "Tennessee Pusher" (2008) wechselten sie zu Don Was als Produzenten.[5] 2011 waren sie mit der britischen Folk-Rockband Mumford & Sons und der US-amerikanischen Band Edward Sharpe and the Magnetic Zeros auf der Railroad Revival Tour unterwegs.[6] Am 17. Juli 2012 wurde vier Jahre nach dem letzten Album das Album "Carry Me Back" veröffentlicht, das von Ted Hutt produziert wurde.[5] Einige Tage später wurde am 24. Juli 2012 von der Railroad Revival Tour die Blu-ray Disc/DVD "Big Easy Express" von S2BN Films ‎veröffentlicht.[8] Die Dokumentation wurde 2013 mit einem Grammy in der Kategorie Best Long Form Music Video ausgezeichnet.[9] Am 28. Juli 2012 kam die Band BR549 im Original-Line-up als Opener für OCMS im Woods Amphitheater, Nashville zusammen.[10]

2014 - aktuell

Mit Hutt produzierte OCMS auch das nächste Album "Remedy", welches 2014 veröffentlicht wurde. Es wurde 2015 als Best Folk Album mit einem Grammy ausgezeichnet.[11] Ebenfalls 2015 verliess Gitarrist Gill Landry die Band, um sich einer Solokarriere zu widmen.[2] In den nächsten Jahren war die Band wieder auf Tour. Am 10. Februar 2017 veröffentlichten sie die Kompilation "Best Of" über Nettwerk. Kurze Zeit später gaben sie bekannt, dass sie bei Columbia Nashville unterzeichnet haben. Hierüber veröffentlichten sie am 28. April 2017 das Album "50 Years Of Blonde On Blonde". Es wurde im Mai 2016 in der Country Music Hall Of Fame And Museum in Nashville aufgenommen.[5] Mit dem Titel "My Song" sind Old Crow Medicine Show als eine von 14 Künstlern und Bands an der Kompilation "Cover Stories: Brandi Carlile Celebrates 10 Years of the Story (An Album to Benefit War Child" beteiligt, die am 5. Mai 2017 veröffentlicht worden ist. Alle Erlöse gehen an War Child UK.[12][13]

Die britische New-Roots-Band CC Smugglers erlangte ihren Durchbruch, als sie bei jedem Auftritt von Old Crow Medicine Show im Vereinigten Königreich auf der Straße spielten. Nicht einmal eine abgetrennte Arterie an seinem Finger konnte CC Smugglers-Frontmann Richie Prynne daran hindern, zu spielen und er verschob daher die Behandlung. Daraufhin wurden sie von Stringband Old Crow Medicine Show eingeladen, für den Rest der Tour mit ihnen gemeinsam auf der Bühne zu stehen.[14] Marcus Mumford der Folk-Rockband Mumford & Sons gibt an, von Old Crow Medicine Show als Teenager zur Countrymusik inspiriert worden zu sein.[6]

Diskografie (Alben)

  • 1998: Trans:mission
  • 2000: Greetings From Wawa, Blood Donor Records
  • 2001: Eutaw
  • 2003: Live, Equal House Records
  • 2004: Old Crow Medicine Show / O.C.M.S., Nettwerk America
  • 2006: Big Iron World, Nettwerk
  • 2008: Tennessee Pusher, Nettwerk America
  • 2012: Carry Me Back, ATO Records
  • 2014: Remedy, ATO Records
  • 2017: Best Of, Nettwerk
  • 2017: 50 Years Of Blonde On Blonde, Columbia Nashville

Weblinks

Quellen