Moglebaum

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Moglebaum
Moglebaum beim 10. Open Source Festival in Düsseldorf, 2015
Moglebaum beim 10. Open Source Festival in Düsseldorf, 2015
Allgemeine Informationen
Herkunft Düsseldorf, Flag of Germany.svg Deutschland
Genre Elektronische Musik
Website moglebaum.com
Gründungsmitglieder
Synthesizer, Produzent Simon Ebener-Holscher
Aktuelle Besetzung
Gesang Franziska Geiß
Violine, Loopstation Tonio Geugelin (2014-)
Drumcomputer Alessandro Fáma
Saxophon Jonas Geyersberger
Synthesizer, Produzent Simon Ebener-Holscher
Franziska Geiß beim 10. Open Source Festival in Düsseldorf, 2015
Moglebaum beim 10. Open Source Festival in Düsseldorf, 2015

Moglebaum ist eine deutsche Band der Elektronischen Musik aus Düsseldorf.

Bandgeschichte

Moglebaum startete als ein 1-Mann-Projekt des damals 22-jährigen Produzenten und Jazz-Pianisten Simon Ebener-Holscher. Der Name basiert auf das japanische Anime Pokémon.[1] Dort ist Sudowoodo (übersetzt etwa Mogelbaum) ein Pokémon der zweiten Generation. Simon Ebener-Holscher begann ein Studium des Jazz-Piano.[2]

Am 10. September 2014 veröffentlichte Moglebaum die "Drunken Mind EP". Im Jahr 2014 kam der Violinist Tonio Geugelin in die Band. Am 16. Februar 2015 veröffentlichte Moglebaum die als Debüt-EP[2] bezeichnete EP "Ozean".[3] Am 3. April 2015 startete die Band in Hamburg auf die Mogletour 2015 in mehreren europäischen Ländern. Im April waren sie bei mehreren Stationen in Deutschland Support für die 2006 gegründete Crossover-Band Rakede.[4]

Am 1. Mai 2015 folgte eine Veröffentlichung mit Aufnahmen aus dem Studio One.[5] Am 9. Mai spielten sie auf dem WE Festival in Maastricht, Niederlande.[4] Am 22. Mai 2015 veröffentlichten sie die Single "Vision" im Rahmen ihres Interviews bei Thump,[6] dem Kanal für elektronische Musik und Kultur des kanadischen Lifestyle- und Jugendmagazins VICE.[7]

Am 13. Juni 2015 spielten sie auf dem Meadows in the Mountains Festival in Bulgarien, am 27. Juni 2015 auf dem 10. Open Source Festival in Düsseldorf[8] und am 8. August beim Rock an der Mühle Festival in Metelen, Nordrhein-Westfalen.[4]

Mit der Neusser Reggae- und Skaband Betrayers of Babylon nahm Moglebaum den Song "GEPA" als Loblied auf den fairen Handel auf.[9] GEPA - The Fair Trade Company ist ein Importeur fair gehandelter Lebensmittel und Handwerksprodukte mit Sitz in Wuppertal.

Diskografie

  • 2014: Drunken Mind EP, Just Move Records
  1. Drunken Mind (Original Mix)
  2. Trust (Original Mix)
  3. Leaving The Baby (Original Mix)
  • 2015: Ozean, Cosmonostro (EP)
  1. Erde - 2:48
  2. Ozean - 3:47
  3. Synthie & Roma - 3:33
  4. Rumpelstilzchen - 3:54
  • 2015: Live @ Studio One
  1. Erde - 2:59
  2. Ozean - 3:48
  3. Owambo (Bonustrack)
  • 2015: Vision
  1. Vision - 3:28
  • 2015: I Get A Smile
  1. I Get A Smile - 4:11
  • 2015: You & Me (Live In The Shop)
  1. You & Me (Live In The Shop) - 4:34
  • 2016: Raindrops
  1. Raindrops - 3:57

Weblinks

Quellen