Driving Mrs. Satan

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Driving Mrs. Satan
Driving Mrs. Satan
Driving Mrs. Satan
Allgemeine Informationen
Herkunft Neapel, Flag of Italy.svg Italien /
London, Flag of the United Kingdom.svg UK
Genre Folk-Pop
Gründung 2012
Website drivingmrssatan.com
Gründungsmitglieder
Kontrabass Giacomo Pedicini
Gesang Claudia Sorvillo
Gitarre, Backgroundgesang Ernesto Nobili

Driving Mrs. Satan ist eine italienische Folk-Pop-Band. Die Mitglieder stammen ursprünglich aus Neapel, sind aber in das Vereinigtes Königreich gezogen.[1] Die Band covert Heavy-Metal-Songs.[2] Das Trio wurde 2012 gegründet.[3]

Bandgeschichte

Die Geschichte der Band begann, als Giacomo Pedicini den Song "I Want Out" der deutschen Speed- und Power-Metal-Band Helloween nahm und ihn neu komponierte. Aufgrund dieses Songs wurde er Musiker. Er nahm zunächst den Gitarristen Ernesto Nobili hinzu, gemeinsam fragten sie dann die Sängerin Claudia Sorvillo, ob sie einen Song singen kann, dessen Original sie nie gehört hat. Damit war die Band geboren. Der Bandname basiert auf den US-amerikanischen Kinofilm "Miss Daisy und ihr Chauffeur", Originaltitel "Driving Miss Daisy", des Regisseurs Bruce Beresford aus dem Jahr 1989.[4] Der Song wurde im April 2012 mit vier weiteren Songs online veröffentlicht. Anschließend bereiteten sie das Debütalbum vor.[5]

Im November 2013 erschien das Debütalbum "Popscotch" bei Aqualoca Records. Das Album wurde von Giacomo Pedicini arrangiert und von Salvio Vassallo im Little Green House Studio aufgenommen, gemixt und gemastert. Drei der Titel wurden von Massimo Aluzzi gemixt.[6] 2014 ging das Album weltweit in den Vertrieb.

Die Band war 2013/2014 auf Tour durch Europa. Dabei spielten sie Coversongs und eigene Stücke. Im Dezember 2013 spielten sie in Italien, im Januar 2014 in den Niederlanden und im März erneut in Italien. Mitte Mai waren sie erneut für drei Auftritte in Portugal.[7] Am 25. Mai 2014 spielte die Band auf dem LeeStock Music Festival in England.[8] Vom 21. bis 31. August 2014 ist Driving Mrs. Satan täglich in Deutschland aufgetreten.[9]

Am 15. September 2015 gab die Band auf Facebook bekannt, dass das zweite Album fertig ist. Ein Titel war noch nicht bekannt.[10] Das zweite Album "Did you Mrs. me?" wurde dann am 5. Februar 2016 in Italien veröffentlicht. Vom 13. Februar bis 13. März 2016 war die Band auf Tour durch Italien. Anfang März 2016 wurde das zweite Album in Deutschland veröffentlicht.

Diskografie (Alben)

  • 2013: Popscotch, Aqualoca Records
  1. I Want Out - Helloween - 3:26
  2. Battery - Metallica - 3:25
  3. Killers - Iron Maiden - 4:09
  4. Caught In A Mosh - Anthrax - 4:09
  5. Killed By Death - Motörhead - 3:09
  6. Hells Bells - AC/DC - 3:48
  7. 2 Minutes To Midnight - Iron Maiden - 4:50
  8. Can I Play With Madness - Iron Maiden - 3:34
  9. Never Say Die - Black Sabbath - 3:37
  10. South Of Heaven - Slayer - 3:28
  11. From Out Of Nowhere - Faith No More - 2:40
  • 2016: Did you Mrs. me?, Aqualoca Records
  1. Hungry For Heaven
  2. Iron Man
  3. Caught Somewhere In Time
  4. For Whom The Bell Tolls
  5. Antisocial
  6. Running Free
  7. Peace Sells
  8. The Unknown Knows
  9. Raining Blood
  10. Eyes Of A Stranger
  11. To Hell And Back

Weblinks

Quellen