Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Paddy and the Rats

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paddy and the Rats
Paddy and the Rats, 2012
Paddy and the Rats, 2012
Allgemeine Informationen
Herkunft Flag of Hungary.svg Ungarn
Genre Celtic Punk
Gründung 2008
Website paddyandtherats.hu
Gründungsmitglieder
Leadgesang,
Akustische Gitarre
Paddy O’Reilly
Bass Vince Murphy
Elektrische Gitarre,
Backgroundgesang
Joey MacOnkay
Aktuelle Besetzung
Leadgesang,
Akustische Gitarre
Paddy O’Reilly
Fiddle, Sackpfeife,
Banjo, Pfeifen
Sam McKenzie
Akkordeon,
Backgroundgesang
Bernie Bellamy
Elektrische Gitarre,
Backgroundgesang
Joey MacOnkay
Bass, Backgroundgesang Vince Murphy
Schlagzeug Seamus Connelly
Ehemalige Mitglieder
Akkordeon Sonny Sullivan

Paddy and the Rats ist eine ungarische Celtic-Punk-Band.[1]

Bandgeschichte

Die Band wurde 2008 von den Singer-Songwriter Paddy O’Reilly, dem Bassisten Vince Murphy und dem Gitarristen Joey MacOnkay gegründet. Es schlossen sich der Schlagzeuger Seamus Connelly, der Akkordeonist Sonny Sullivan und Sam McKenzie an. Im Frühling 2012 verliess Sonny Sullivan die Band und wurde durch Bernie Bellamy ersetzt.[2] Das Debütalbum "Rats on Board" wurde am 1. September 2009 über Alexandra Records veröffentlicht.[3] Am 14. April 2011 folgte das zweite Album "Hymns for Bastards" und am 18. Januar 2013 das dritte Album "Tales From The Docks". 2015 folgte das Album "Lonely Heart's Boulevard" und 2017 das Album "Riot City Outlaws". Am 18. August 2018 trat Paddy and the Rats beim 15. Feuertal-Festival in Wuppertal auf.

Paddy and the Rats hatten in sechs Jahren mehr als 400 Auftritte und nahmen an Festivals u. a. in Deutschland, Italien, Frankreich, Ungarn, Schweden, Dänemark, Österreich, Ukraine und Russland teil.[2]

Diskografie (Alben)

  • 2009: Rats on Board, Alexandra Records
  • 2011: Hymns for Bastards, Alexandra Records
  • 2013: Tales From The Docks, Alexandra Records
  • 2015: Lonely Heart's Boulevard, Nordic Music Group Stúdió
  • 2017: Riot City Outlaws, Nordic Music Group Stúdió

Weblinks

Quellen