Feuertal-Festival

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feuertal-Festival
Waldbühne Hardt, Wuppertal
Feuerschwanz, 2012
Fiddler’s Green, 2013
Subway to Sally, 2013
Mono Inc., 2013
Nachtgeschrei, 2013

Das Feuertal-Festival ist ein jährlich stattfindendes deutsches Mittelalter-Rock-Musikfestival in Wuppertal. Das Festival wird seit 2003 auf der Waldbühne Hardt durchgeführt.

Geschichte

Im Jahr 2004 fand kein Festival statt. Im Jahr 2012 wurde das Festival erstmals an zwei Tagen durchgeführt.[1] Parallel zum Musikfestival findet ein Mittelaltermarkt statt.

Bands wie die 1998 gegründete Mittelalter-Folk-Rock-Band Schandmaul (2003 bis 2012 fünf Auftritte) und die Anfang der 1990er Jahre gegründete Mittelalter-Rock/Folk-Metal-Band Subway to Sally (2005 bis 2013 vier Auftritte) treten regelmäßig bei dem Festival auf. Subway-to-Sally-Frontmann Eric Fish hat zum 10 jährigen Festivaljubiläum 2013 mit „Im Feuertal“ eine Festival-Hymne geschrieben.[2]

2003-2009

2003

Das Line-up bestand 2003 aus In Extremo, Schandmaul, Bloodflowerz und Schattenleben.

2005

Das Line-up bestand 2005 aus Subway to Sally, Schandmaul, Fiddler’s Green und Saltatio Mortis.

2006

Das 3. Festival fand am 26. August 2006 statt.[3] Das Line-up bestand aus: In Extremo, Die Apokalyptischen Reiter, Schattenspieler und Naio Ssaion.

2007

Das Line-up bestand 2007 aus Schandmaul, Letzte Instanz, Saltatio Mortis und Schelmish.

2008

Das Line-up bestand 2008 aus Subway to Sally, Fiddler’s Green, Schelmish und Rabenschrey.

2009

Das Line-up bestand 2009 aus Schandmaul, Corvus Corax, Saltatio Mortis und Galahad.

2010-2015

2010

Das Line-up bestand 2010 aus Subway to Sally, Tanzwut, Coppelius und Sava.

2011

Das Line-up bestand 2011 aus Saltatio Mortis, Letzte Instanz, Fiddler’s Green, Rabenschrey und Nachtgeschrei.

2012

Das Festival fand vom 25. bis 26. August 2012 statt. Das Line-up bestand aus:

  • Samstag: Schandmaul, Omnia, Feuerschwanz, Wolfenmond, Punch’n’judy
  • Sonntag: ASP, Faun, Lahannya, Lacrimas Profundere und Schock[4]

2013

Das Festival fand vom 23. bis 24. August 2013 statt. Das Line-up bestand aus:

  • Freitag: Saltatio Mortis, Letzte Instanz, Fiddler’s Green, Coppelius, Vermaledeyt
  • Samstag: Subway to Sally, Mono Inc., Stahlmann, Nachtgeschrei, Unzucht[5]

2014

Das Festival fand am 30. August 2014 statt. Das Line-up bestand aus: Mono Inc., Korpiklaani, Feuerschwanz, Tanzwut, Lord Of The Lost und Dunkelschön.

Sänger Ralf "Albi" Albers von Fiddler’s Green stellte auf der kleinen Bühne des Mittelaltermarktes unter anderem sein neues Album vor.[6]

2015

Das 12. Feuertal-Festival fand vom 28. bis 29. August 2015 statt. Das Line-up bestand aus:

  • Freitag: Punch’n’judy, Rapalje, Corvus Corax, Versengold, Saltatio Mortis
  • Samstag: Harpyie, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Das Niveau, Fiddler’s Green, Schandmaul[7]

2016-2017

2016

Das 13. Feuertal-Festival fand vom 26. bis 27. August 2016 statt. Das Line-up bestand aus:

  • Freitag: Delva, Spielbann, Unzucht, Faun, ASP
  • Samstag: Paddy, Knasterbart, Firkin, Versengold, Subway To Sally

2017

Das 14. Festival fand vom 25. bis 26. August 2017 statt. Das Line-up bestand aus:

  • Freitag: Mila Mar, dArtagnan, Lord of the Lost, Fiddler’s Green
  • Samstag: Stoneman, Ignis Fatuu, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Mono Inc., Schandmaul

Ein Auftritt von Lacrimas Profundere war geplant, wurde aber kurzfristig aufgrund eines schweren Krankheitsfalls in der Familie eines der Bandmitglieder abgesagt.[8]

Weblinks

Quellen