Mikal Cronin

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mikal Cronin, 2013

Michael "Mikal" Patrick Cronin (* 26. Dezember 1985 in Laguna Beach, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Singer-Songwriter.

Leben

Michael Patrick Cronin wurde am 26. Dezember 1985 in Laguna Beach im US-Bundesstaat Kalifornien geboren, wo er auch aufgewachsen ist. Während seiner Zeit an der Laguna Beach High School gründete er eine Band.[1] Cronin verliess später Kalifornien für einige Jahre, um am Lewis & Clark College in Portland in Oregon zu lernen. Er kam aber nach Kalifornien zurück, um am California Institute of the Arts seine Ausbildung fortzusetzen. Während seiner Zeit am California Institute of the Arts schloss er sich als Bassist der Band Charlie & the Moonhearts an. Nachdem Charlie Moothart die Band verlassen hatte, benannte die Band sich nach The Moonhearts um. 2010 veröffentlichte die Band ein selbstbetiteltes Album über Tic Tac Totally! Records ‎. Cronin begann damit, regelmäßig mit dem US-amerikanischen Musiker und Songwriter Ty Segall (* 1987) zusammenzuarbeiten und spielte in seiner Liveband mit.[2]

Im Jahr 2009 veröffentlichten Mikal Cronin und Ty Segall das gemeinsame Album "Reverse Shark Attack" über das 2004 gegründete Label Kill Shaman. Der Song "Take Up Thy Stethescope and Walk" stammt im Original von dem Debütalbum "The Piper at the Gates of Dawn" (1967) der britischen Rockband Pink Floyd. Am 18. September 2011 folgte von Mikal Cronin das selbstbetitelte Solo-Debütalbum. John Dwyer (Burmese, Coachwhips, Dig That Body Up, It's Alive, Netmen, OCS, Pink And Brown, Revenge SF, Sword And Sandals, The Drums, Thee Oh Sees, Yikes, Zeigenbock Kopf) war als Flötist am Starttitel "Is It Alright" beteiligt und Charlie Moothart (CFM, Charlie And The Moonhearts, Culture Kids, Epsilons, Fuzz, GØGGS, The Perverts, Ty Segall Band) war an zwei Titeln beteiligt. Im Frühling 2013 folgte von Mikal Cronin das Album "MCII" über Merge Records. Neben der erneuten Zusammenarbeit mit Ty Segall und Charlie Moothart waren diesmal auch K. Dylan Edrich (The Mallard) und Petey Dammit (Big Techno Werewolves, The Birth Defects, Thee Oh Sees) beteiligt.[3] Im August 2013 trat Mikal Cronin beim 30. Haldern Pop Festival in Haldern in Nordrhein-Westfalen auf. Am 5. Mai 2015 folgte das Album "MCIII" erneut über Merge Records.

Mikal Cronin war auch in Epsilons, Okie Dokie, Party Fowl und Self Esteem aktiv.

Diskografie (Alben)

The Moonhearts

  • 2010: Moonhearts, Tic Tac Totally! Records

Solo

  • 2009: Ty Segall & Mikal Cronin - Reverse Shark Attack, Kill Shaman
  • 2011: Mikal Cronin, Trouble In Mind
  • 2013: MCII, Merge Records
  • 2015: MCIII, Merge Records

Weblinks

Quellen

  1. Mikal Cronin - Merge Records
  2. Mikal Cronin | Biography & History | AllMusic
  3. Mikal Cronin - MCII (Vinyl, LP, Album) at Discogs