Marcel Brell

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marcel Brell, 2015

Marcel Brell (* 9. Mai[1] 1982 in Wesel, Nordrhein-Westfalen) ist ein deutscher Singer-Songwriter und Musikproduzent.

Leben

Marcel Brell wurde als Sohn eines Opernsängers und einer Tänzerin geboren. Aufgewachsen ist er mit drei Geschwistern in einer Kleinstadt am Niederrhein. Mit fünf Jahren begann er, Klavierunterricht zu nehmen. Als 13-jähriger begann er, sich autodidaktisch das Gitarre spielen beizubringen und erste eigene Stücke zu komponieren. Nach dem Abitur ging er nach Münster, um dort Musik mit dem Schwerpunkt Arrangement und Produktion zu studieren. Parallel absolvierte er erste Auftritte. Sein Studium brach er im achten Semester ab und ist nach Berlin gezogen.[2]

Marcel Brell arbeitete zunächst einige Jahre als Auftrags-Songschreiber und Produzent. Mittlerweile verfasst er seine Texte auf Deutsch.[2] Im Jahr 2013 spielte er über 70 Konzerte. Am 23. Mai 2014 veröffentlichte er sein eigenes Debütalbum "Alles gut, solang man tut". Der Titel "Du bist" wurde für das Album komplett neu arrangiert. An dem Titel "Wo die Liebe hinfällt" beteiligte sich die Hamburger Singer-Songwriterin Alin Coen. Das Magdeburger Stadtmagazin "DATEs" wählte das Album zur Scheibe des Monats. Im dem Jahr war er sowohl solo als auch mit Band auf Tour. Zwischenzeitlich gründete er sein eigenes Label.[3]

Neben eigenen Konzerten spielte er auch im Vorprogramm der deutschen Alin Coen Band, der deutsch-türkischen Musikerin Elif (Demirezer), der US-amerikanischen Musikerin Suzanne Vega , der irischen Musikerin Sharon Corr und der deutschen Musikerin Dota Kehr.[2] Im September 2014 war Brell in Kooperation mit dem Goethe-Institut in Belgien unterwegs und gab drei Konzerte. vom 21. Februar bis 1. März 2015 spielte Marcel Brell im Vorprogramm der österreichischen Singer-Songwriterin Anna F.[4] Am 5. Mai 2015 wurde Marcel Brell Ge‌winner des Fred-Jay-Preises 2015.[5] 2015 wurde er für den Nachwuchspreis des Deutschen Musikautorenpreises nominiert. Gewonnen hat Sea + Air.[6] Vom 29. Oktober bis 21. November 2015 war er auf "Weggehen um anzukommen" Tour in Deutschland unterwegs. Von der Tour ist ein Live-Album geplant. Vom 7. bis 24. April 2016 war Brell auf sieben Stationen in Deutschland und Wien Support für die norwegische Band a-ha. Am 11. Oktober 2016 veröffentlichte Brell das erste Video "Sein wie du" zum geplanten zweiten Studioalbum. Die Frau in dem Video ist Phela.[7] Am 20. Januar 2017 wurde das zweite Studioalbum "Sprechendes Tier" veröffentlicht.

Diskografie (Alben)

  • 2014: Alles gut, solang man tut, Believe Digital/Soulfood
  1. Das Entscheiden
  2. Alles gut, solang man tut
  3. Nur den Augenblick
  4. Wo die Liebe hinfällt (feat. Alin Coen)
  5. Weggehen um anzukommen
  6. Der Schlüssel steckt
  7. Maria Piers
  8. Du bist
  9. Zuviel Glück
  10. Schweigen mit dir
  11. Und ich geh
  12. Für jeden was dabei
  13. Das Entscheiden (Bonus Version)
  • 2017: Sprechendes Tier, Believe Digital/Soulfood
  1. Sprechendes Tier
  2. Fleck
  3. Aber wir lieben uns nicht
  4. Sein wie du
  5. Keine Worte
  6. Steine
  7. Im Theater
  8. Kaputt
  9. Raumschiff
  10. Wasser von oben
  11. Leise
  12. Frei zu sein

Weblinks

Quellen