Wien

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf Wien 2005.
Hofburg 2004.
Stephansdom vor 1932.

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer. Es ist die Stadt mit den meisten Einwohnern in Österreich, es sind etwa 1,79 Millionen (Stand: 2014).[1] Wien ist die siebtgrößte Stadt der Europäischen Union. Im Großraum Wien lebt etwa ein Viertel der österreichischen Bevölkerung - etwa 2,6 Millionen Menschen. Mehrere internationale Organisationen haben ihren Sitz in Wien. Darunter sind die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC), die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), einer der vier Amtssitze der Vereinten Nationen (UNO) sowie die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO). Daher wird Wien oftmals zu den Weltstädten gezählt.

Literatur

  • Peter Csendes, Ferdinand Opll: Wien. Geschichte einer Stadt. 3 Bände. Böhlau, Wien 2001–2006, ISBN 3-205-99266-0, ISBN 3-205-99267-9 und ISBN 3-205-99268-7
  • Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien. 6 Bände. Kremayr & Scheriau, Wien 1992–2004, ISBN 3-218-00543-4 (Band 1), ISBN 3-218-00741-0 (Band 6)
  • Anna Ehrlich: Kleine Geschichte Wiens. Pustet, Regensburg 2011, ISBN 978-3-7917-2330-3
  • Willy Puchner, Wien. Vergnügen und Melancholie, Brandstätter, Wien 2008, ISBN 978-3-85033-159-3
  • Johannes Sachslehner: Wien – Eine Geschichte der Stadt. Pichler Verlag, Wien-Graz-Klagenfurt 2006, ISBN 3-85431-399-3

Weblinks

Quellen