L'aupaire

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
L'aupaire, 2015

L'aupaire ist eine deutsches Musikprojekt des Sängers und Multiinstrumentalisten Robert Laupert aus Gießen in Hessen.

Geschichte

Anfang 2013 zog Robert Laupert von Gießen für ein halbes Jahr nach Budapest in Ungarn. Hier wohnte er ganz in der Nähe[1] des Judenviertels. Die Zeit in Budapest ist der Urspung von L’aupaire.[2] Nach seiner Zeit in Budapest spielte er zwei Jahre lang fast ausschließlich live. Am 31. Oktober 2013 spielte er seine erste Show als L'aupaire.[3] 2014 enstand im Studio die EP "Rollercoaster Girl".[4]

Am 18. März 2015 spielte er beim South by Southwest (SXSW) Festival in Austin, Texas in den USA.[5] Anschließend war er in Los Angeles, wo er sich mit dem kanadischen Musiker Mocky (Peaches, Feist, Gonzales, Jamie Lidell) traf. Gemeinsam erstellten sie neue Songs.[1] Am 22. Mai 2015 spielte L'aupaire beim 2. Way Back When Festival in Dortmund. Ende September 2015 spielte er auf dem Reeperbahn Festival in Hamburg, St. Pauli und Ende November 2015 beim PULS Festival 2015 im E-Werk in Erlangen sowie in München.[6] Am 11. März 2016 wurde sein Debütalbum "Flowers" über Virgin Records veröffentlicht.[4] Vom 28. Oktober bis 5. November 2016 war L'aupaire mit Nosoyo als Support in Deutschland und den Niederlanden unterwegs.[7][8]

Diskografie (Alben)

  • 2016: Flowers, Virgin Records
  1. Hometown
  2. Rollercoaster Girl
  3. Flowers
  4. Uptown Diva
  5. Hold On
  6. Always Travelling
  7. You
  8. I Would Do It All Again
  9. The River
  10. Black Coffee Girl
  11. You Will Be Loved
  12. When The Music Is Over

Weblinks

Quellen