Godsized

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Godsized
Godsized, 2013
Godsized, 2013
Allgemeine Informationen
Herkunft Flag of England.svg England
Genre Rock
Gründung 2005
Website godsized.co.uk
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarren Glen Korner (seit 2006)
Gitarren Chris Charles
Bass Gavin Kerrigan (seit 2008)
Schlagzeug Dan Kavanagh (seit 2011)
Ehemalige Mitglieder
Gitarre Neil Fish (bis 2013)
Godsized, Download Festival 2010
Godsized, 2013

Godsized ist eine englische Rockband. Die Band wurde 2005[1] gegründet.

Bandgeschichte

Ihr Europa-Festland-Debüt gaben sie Ende 2010 als Hauptsupport für die US-amerikanische Rock-/Metal-Band Life of Agony bei deren Auftritten in Belgien und Deutschland.[2] 2012 waren sie Support-Act für die UK-Tour von My Ruin. Sie tourten ebenfalls 2013 mit der US-amerikanischen Rockband Monster Magnet und mit der britischen Heavy-Metal-Band Saxon.[3] Im Jahr 2013 veröffentlichten sie ihr erstes Full-Length-Album "Time".

Glen Korner ist seit 2006 dabei. Bassist Gavin Kerrigan ist seit 2008 dabei.[4] Der Schlagzeuger Dan Kavanagh kam im Oktober 2011 zur Band.[5] Der Gitarrist Chris Charles kam in die Band, nachdem Neil Fish 2013 die Band verlassen hatte. Charles hatte vorher die Band bei deren Shows mit Saxon und Monster Magnet begleitet und spielte mit Kavanagh zuvor in einer anderen Band.[6]

Godsized spielte 2009 auf dem Bloodstock Open Air. 2010 spielten sie auf dem Download-Festival im Donington Park, England und auf dem Hammerfest-Festival. 2011 spielten sie erneut auf dem Hammerfest.[3] Im Juni 2012 spielten sie auf dem Reload Festival in Niedersachsen und im Juli 2012 auf dem Eier mit Speck-Festival in Viersen. Für das Wacken Open Air 2014 im August 2014 war eine Teilnahme geplant,[3] fand jedoch nicht statt.[7]

Am 27. März 2015 wurde das Album "Heavy Lies The Crown" über das deutsche Label Metalville veröffentlicht. Auf PledgeMusic lief dazu eine Kampagne.[8] Im Juli 2015 traten sie erneut beim Eier mit Speck-Festival auf.[9] Am 1. August 2015 spielte Godsized dann bei Wacken Open Air 2015, nachdem der Autritt 2014 dort abgesagt wurde.[10]

Diskografie

  • 2005: Alcoholocaust (Demo)
  1. Beautiful Mistake
  2. Let Dogs Lie
  3. Forever Inside
  4. King of Kings
  • 2006: Godsized (EP)
  1. Hope/Burden
  2. Fight and Survive
  3. You Are Your Own
  • 2007: Fight and Survive (Single)
  1. Fight and Survive
  • 2008: Brothers in Arms (EP)
  1. Walking Away
  2. Brothers in Arms
  3. Fight & Survive
  4. The Last Goodbye
  5. Head-Heavy
  • 2010: The Phoney Tough & The Crazy Brave (EP)
  1. The Phoney Tough & The Crazy Brave
  2. So I’m Told
  3. Bleed on the Inside
  • 2011: Godsized (Self Titled)
  1. Walking Away
  2. The Phoney Tough and the Crazy Brave
  3. Brothers in Arms
  4. Fight & Survive
  5. Bleed on the Inside
  6. The Last Goodbye
  7. So I’m Told
  8. Head-Heavy
  • 2013: Time
  1. Soul Taker
  2. Through to You
  3. Heavy Load
  4. It’s a Hanging
  5. Mother
  6. Moving On
  7. No Reprieve
  8. Final Act
  9. Perfect Moment
  10. The Bounty Hunter
  11. One More Time
  12. Still Waiting[11]
  • 2015: Heavy Lies The Crown, Metalville
  1. Welcome To Hell
  2. Saving You
  3. Push Against The Tide
  4. Never A Batter Time
  5. Web Of Lies
  6. Fade
  7. Forgotten Friend
  8. Do You See What I See
  9. Stone Cold Blow To The Head
  10. Out Of Fear
  11. Pay Your Debt

Weblinks

Quellen