Cathrin Kahlweit

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cathrin Kahlweit (* 1959 in Göttingen, Niedersachsen) ist eine deutsche Journalistin und Buchautorin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Kahlweit studierte Politikwissenschaft und Russisch in Tübingen in Baden-Württemberg. Anschließend besuchte sie die Journalistenschule Henri-Nannen-Schule in Hamburg und war für Wochenzeitung Die Zeit und dem Bayerischen Fernsehen tätig. Seit 1989 ist sie Redakteurin der Süddeutschen Zeitung. Im Jahr 2009 war sie für den Journalistenpreis Theodor-Wolff-Preis nominiert.[1] Kahlweit war am 12. Dezember 2013 Gast bei der Talkshow "Beckmann" des ARD-Senders Das Erste.

Im Jahr 1994 wurde ihr Buch "Damenwahl : Politikerinnen in Deutschland" über den Verlag C. H. Beck veröffentlicht. Es folgten 1999 und 2004 zwei Bücher, bei denen sie die Herausgeberin war. An dem Buch "Träume sind mir nicht genug : was jetzt geschehen muss" der deutschen Politikerin Renate Künast (* 1955) war Kahlweit als Autorin beteiligt. Mit ihrem Mann George Deffner schrieb Kahlweit das Buch "Pubertäter : wenn Kinder schwierig und Eltern unerträglich werden". Es wurde 2011 über den Piper Verlag veröffentlicht.

Sie ist verheiratet mit dem Autoren George Deffner. Mit ihren drei Kindern leben sie gemeinsam in Ammerland am Starnberger See im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in Bayern.[2]

Werke

Autorin
  • 1994: Damenwahl : Politikerinnen in Deutschland, 178 Seiten, Verlag C. H. Beck, ISBN 3-406-37459-X
  • 2009: Träume sind mir nicht genug : was jetzt geschehen muss, gemeinsam mit Renate Künast, 220 Seiten, Verlag Herder, ISBN 978-3-451-30199-5
  • 2011: Pubertäter : wenn Kinder schwierig und Eltern unerträglich werden, gemeinsam mit George Deffner, 221 Seiten, Piper Verlag, ISBN 978-3-492-27230-8
Herausgeberin
  • 1999: Jahrhundertfrauen : Ikonen - Idole - Mythen, 329 Seiten, Beck, München, ISBN 3-406-42101-6
  • 2004: Ein Traum von Mann : 30 Bekenntnisse, 284 Seiten, Piper Verlag, ISBN 3-492-04568-5

Weblinks

Quellen