TUU (Band)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
TUU
Allgemeine Informationen
Herkunft Flag of the United Kingdom.svg Vereinigtes Königreich
Genre Elektronische Musik
Auflösung 1999
Gründungsmitglieder
Schlaginstrumente Martin Franklin
Synthesizers,
Sampling, Gesang
Richard Clare
Flöten, Panflöte Mykl O' Dempsey
Aktuelle Besetzung
Schlaginstrumente Martin Franklin
Flöten, Panflöte Mykl O' Dempsey
Bansuri,
chinesische Flöte
Rebecca Lublinski
Ehemalige Mitglieder
Synthesizers,
Sampling, Gesang
Richard Clare

TUU war eine britische Band für elektronische Musik. Sie war in den späten 1980ern bis 1999 aktiv.

Bandgeschichte

Die Band wurde von Martin Franklin angeführt. Sie entstand aus seinem Duo mit dem Schauspieler und Flötisten Richard Clare. Mitte der 1980er Jahre traf Franklin auf Mykl O' Dempsey, der die Band ergänzte. Gemeinsam gründeten sie die Band TUU. Für einige Jahre betrieb Franklin das Kassettenlabel SoundImage. Er lernte die Düsseldorfer Musiker Konrad Kraft und Dino Oon (Birgit Gasser) kennen, welche das Düsseldorfer Label SDV Tonträger (SDV = Stimme Des Volkes) betrieben, kennen. Darüber wurde dann 1993 das Debütalbum "One Thousand Years" veröffentlicht. TUU spielte 1994 unter anderem beim "The Big Chill" im Union Chapel in Islington, Greater London, im Whirl-Y-Gig in London, der "Club Dog" und in der Heimspielstätte, das Windsor Arts Centre in Windsor. Das zweite Album "All Our Ancestors" wurde 1995 über das Label Beyond veröffentlicht. In den Vereinigten Staaten wurde das Album Über Beyonds Schwesterlabel Waveform 1996 veröffentlicht. Zu dieser Zeit verliess Richard Clare die Band, um sich seiner Schauspielerkarriere zu widmen. Es kam Rebecca Lublinski zu TUU hinzu. Die Band arbeitete mit der Brüsseler Buchungsagentur Chain Reaction aus Belgien zusammen und gab so eine Reihe von Auftritten in ihrer Heimat und im sonstigen Europa. Im Whirl-Y-Gig-Zelt des WOMAD-Festivals spielten sie vor 1.000 Menschen.[1]

Mykl O' Dempsey war als Sänger und am Synthesizer beim Song "High Places" des 1995 veröffentlichten Albums "Invocation: Archive" (1995) beteiligt.[2] Das Album wurde über das italienische Label Hic Sunt Leones veröffentlicht. Während der Arbeiten am nächsten Album "Mesh" (1996) stand Rebecca Lublinski nicht durchgängig zur Verfügung, so kam der Musiker Nick Parkin hinzu. Auf ihn trafen sie während der Arbeiten mit Eddy Sayer der Band Lights In A Fat City am Stillpoint-Projekt. TUU unterzeichnete bei HOS/Fathom Records, worüber Ende 1996 in den Vereinigten Staaten das Album "Mesh" veröffentlich worden ist. Produziert und gemixt wurde das Album im "Body Music Studio" in Windsor, England. Das Mastering erfolgte in den Space Studios in Sausalito, Kalifornien, Vereinigte Staaten.[3] In Belgien war TUU Support für die 1968 gegründete Canterbury-Band Gong des australischen Rockmusikers Daevid Allen (* 1938). Von Stefano Musso (Alias Alio Die) wurden sie im Sommer für einige Auftritte nach Italien eingeladen. Aus dem während der Auftritte in Belgien und Italien produzierten Material entstand das zweite Album "Terma" über Fathom Records. An dem Album war auch wieder Nick Parkin beteiligt.[1]

Martin Franklin schrieb einige Solokompositionen für Nikki Coes "Calls From The Rock" Ausstellung. Mykl O' Dempsey verliess das Vereinigte Königreich, um nach Neuseeland zu wechseln.[1] So erschien 1999 das sechste und letzte Album "The Frozen Lands" über das italienische Label Amplexus. Es wurde im Sommer 1998 im Body Music Studio in Windsor, England aufgenommen.[4]

Diskografie (Alben)

  • 1993: One Thousand Years, SDV Tonträger
  1. Fetish - 7:40
  2. Body Of Light - 7:55
  3. Exile - 6:07
  4. Pan America - 9:58
  5. Sand Garden - 6:32
  6. One Thousand Years - 8:45
  • 1994: All Our Ancestors, Beyond
  1. Shiva Descending - 8:56
  2. All Our Ancestors - 7:36
  3. House Of The Waters - 4:42
  4. Stillpoint In Motion - 5:24
  5. Rainfall - 7:56
  6. Illumination - 4:28
  7. Triple Gem Of Wisdom - 8:02
  • 1995: Invocation: Archive, Hic Sunt Leones
  1. Invocation - 5:28
  2. High Places - 5:34
  3. Submerged / Tides - 6:38
  4. Waiting For The Sun King - 6:02
  5. Breath - 4:17
  6. Before The Gates - 1:49
  7. Beneath The Sands - 5:31
  8. Distant Dreaming - 3:38
  9. Present In The Falling Rain - 3:37
  10. Before One Thousand Years - 5:46
  • 1996: Mesh, Fathom Records
  1. Crack Between The Worlds - 8:13
  2. Migration - 7:28
  3. Kalpa Taru (Tree Of Wishes) - 5:09
  4. Mesh - 12:06
  5. Stone To Sand - 5:19
  6. Four Pillars - 8:12
  7. Great Wheel - 6:21
  • 1998: TUU und Nick Parkin - Terma, Fathom Records
  1. Djinn - 4:44
  2. Water Memory - 8:45
  3. Magus - 8:22
  4. Ghosts In The Landscape - 8:51
  5. Terma - 5:46
  6. Plateau - 5:17
  7. Serpent Fire - 4:56
  • 1999: The Frozen Lands, Amplexus (Minialbum)
  1. Frozen Lands - 8:31
  2. Silent Writing - 7:27
  3. Gangiri - 4:55

Weblinks

Quellen