Pari San

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pari San beim Blue Balls Festival, 2016

Pari San ist ein deutsches Dream-Pop-Duo aus Berlin.[1]

Geschichte

Im Jahr 2011 war der deutsche Beatboxer Paul Brenning mit seinem Duo PaPaul bei creole südwest erfolgreich. In Freiburg im Breisgau lernte er die Iranerin Parissa Eskandari kennen. Parissa Eskandari ist in Teheran, der Hauptstadt des Iran geboren. Ihre Familie verließ aufgrund des Krieges den Iran, als Parissa Eskandari vier Jahre alt war.[2] Sie zogen nach Düsseldorf.[3] In Hamburg studierte sie Jazzgesang[4] und setzte es in Freiburg fort.[3]

Bereits 2011 begannen Brenning und Eskandari die Arbeit am gemeinsamen Debütalbum "Thalamus".[5] 2012 gründeten Paul Brenning und Parissa Eskandari dann das Duo Pari San. 2013 gewannen Pari San den creole südwest Wettbewerb. Am 2. November 2013 traten sie beim OrienTunes Musikfestival 2013 in Berlin auf.[5] 2014 veröffentlichten sie die EP "Thalamus" mit deutschen und englischen Texten. Am 30. Mai 2014 gaben sie das Releasekonzert im Freiburger E-Werk.[3] Am 29. Mai 2015 traten sie mit Joy Wellboy beim 6. Entdecker-Konzert im Freiburger Jazzhaus auf.[6] Im September 2015 traten sie beim Reeperbahn Festival in St. Pauli in Hamburg auf.[7] Pari San war an dem Titel "Grapefruit" des Albums "Jirafa Waves" des spanischen Musikers Kid Simius beteiligt. Das Album wurde am 18. März 2016 veröffentlicht. Sie lernten sich im Backstage-Bereich eines Londoner Clubs kennen.[8] Am 25. Juli 2016 trat Pari San beim Blue Balls Festival in Luzern in der Schweiz auf.[9] Am 14. August spielten sie beim Wildemöhre Festival und am 11. September 2016 beim Lollapalooza Festival jeweils in Berlin.

Paul Brenning war auch in Acoustic instinct aktiv.

Diskografie

  • 2014: Thalamus (EP)
  1. Blackbird
  2. We all
  3. Sad to loose
  4. Interlude 1
  5. Du bist die Ruh
  6. The War
  7. Interlude 2
  8. Thalamus
  9. Interlude 3
  10. Dareyne Jan

Weblinks

Quellen