Willkommen in der InkluPedia

Freiburg im Breisgau

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Freiburg im Breisgau
Wappen von Freiburg im Breisgau
Freiburg im Breisgau
Deutschlandkarte, Position von Freiburg im Breisgau hervorgehoben
Koordinaten: 48° 0′ N, 7° 51′ O
Basisdaten
Bundesland: Baden-Württemberg
Regierungsbezirk: Freiburg
Höhe: 278 m ü. NHN
Fläche: 153,04 km2
Einwohner: 230.023 (30. Sept. 2020[1])
Bevölkerungsdichte: 1503 Einwohner je km2
Postleitzahl: 79098–79117
Vorwahl: 0761, 07664, 07665
Kfz-Kennzeichen: FR
Gemeindeschlüssel: 08311000
NUTS: DE131
Stadtgliederung: 42 Stadtbezirke
Adresse der Verwaltung: Rathausplatz 2–4
79098 Freiburg im Breisgau
Website: freiburg.de
Lage der Stadt Freiburg im Breisgau in Baden-Württemberg und im Regierungsbezirk Freiburg
Blick über Freigburg im Breisgau

Freiburg im Breisgau (alemannisch Friburg im Brisgau, Zum Anhören anklicken [ˈfʁiːb̥əɡ̊]; abgekürzt Freiburg i. Br. oder Freiburg i. B. oder Freiburg) ist eine kreisfreie Großstadt im Regierungsbezirk Freiburg in Baden-Württemberg. Von 1945 bis zur Gründung des Landes Baden-Württemberg am 25. April 1952 war Freiburg im Breisgau die Landeshauptstadt des Landes Baden (Südbaden).[2] Mit der 1457 gegründeten Albert-Ludwigs-Universität zählt Freiburg zu den Universitätsstädten in Deutschland. Die südlichste Großstadt Deutschlands liegt am Fluss Dreisam. Freiburg am westlichen Fuße des Schwarzwaldes liegt in 3 Kilometer Entfernung zur Grenze zu Frankreich (Rhein) und in 42 Kilometer Entfernung zur Grenze zur Schweiz (Basel).[3]

Stadtgliederung

Freiburg ist in 28 Stadtteile gegliedert (mit Ordnungsnummer). Diese sind vorwiegend zu statistischen Zwecken in 42 Stadtbezirke gegliedert.

Mitte

  • 11 Altstadt
  • 12 Neuburg

Nord

  • 21 Herdern
  • 22 Zähringen
  • 23 Brühl
  • 24 Hochdorf

Ost

  • 31 Waldsee
  • 32 Littenweiler
  • 33 Ebnet
  • 34 Kappel

Süd

  • 41 Oberau
  • 42 Wiehre
  • 43 Günterstal

West

  • 51 Stühlinger
  • 52 Mooswald
  • 53 Betzenhausen
  • 54 Landwasser
  • 55 Lehen
  • 56 Waltershofen
  • 57 Mundenhof

Südwest

  • 61 Haslach
  • 62 Sankt Georgen
  • 63 Opfingen
  • 64 Tiengen
  • 65 Munzingen
  • 66 Weingarten
  • 67 Rieselfeld
  • 68 Vauban

Die 42 Stadtbezirke von Freiburg im Breisgau mit ihren amtlichen Nummern (noch ohne Vauban)

Literatur

  • 1882: Geschichte der Stadt Freiburg im Breisgau, 3 Bände, Herder. Nachdruck 2017 durch hansebooks, ISBN 978-3743456242 (Bd. 1), ISBN 978-3743456259 (Bd. 2)
  • 2001: Geschichte der Stadt Freiburg im Breisgau - Von der badischen Herrschaft bis zur Gegenwart, Band 3, 900 Seiten, Theiss Verlag, Stuttgart, ISBN 978-3806208573
  • 2004: Freiburg: ehemals - gestern - heute, die Stadt im Wandel der letzten 100 Jahre, Hans Schadek, 128 Seiten, Verlag J. F. Steinkopf, 2. überarb. Aufl., ISBN 978-3798407718
  • 2004: Kleine Geschichte der Stadt Freiburg, Peter Kalchthaler, 271 Seiten, Rombach Druck- und Verlagshaus, 2. überarb. u. erw. Aufl., ISBN 978-3793093954
  • 2004: Freiburg im Breisgau: 1504-1803 - Holzschnitte und Kupferstiche, Hans Georg Wehrens, 184 Seiten, Verlag Herder, ISBN 978-3451206337
  • 2006: Kleine Freiburger Stadtgeschichte, Peter Kalchthaler, 168 Seiten, Pustet, 2. Auflage, ISBN 978-3791720098
  • 2007: Freiburg und seine Stadtteile, 200 Seiten, Promo Verlag Freiburg, ISBN 978-3923288656

Weblinks

Quellen