Jose Antonio Vargas

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jose Antonio Vargas, 2010

Jose Antonio Vargas (* 3. Februar 1981 in Antipolo, Provinz Rizal, Region CALABARZON, Philippinen) ist ein Journalist, Filmemacher und Immigrationsaktivist.

Leben

Im Jahr 1993 immigrierte er von den Philippinen zu seinen Großeltern in Mountain View, Kalifornien in die USA.[1] Er besuchte die Crittenden Middle School und Mountain View High School.

Vargas war Teil des Teams der Tageszeitung The Washington Post, welches 2008 mit dem Pulitzer-Preis für Aktuelle Berichterstattung des Amoklaufs an der Virginia Tech ausgezeichnet worden ist.[2] Er hat ausserdem für die Zeitungen San Francisco Chronicle, Philadelphia Daily News und The Huffington Post gearbeitet.[1] Er ist der Gründer der Kampagne Define American. Define American wird vom Wohlfahrtsverband Public Interest Projects unterstützt.[3]Define America wurde 2011 gegründet.[4] Jose Antonio Vargas wurde im März 2013 mit dem The Ridenhour Truth-Telling Prize ausgezeichnet.[5] Die Verleihung fand am 24. April 2013 im National Press Club statt.[6]

Documented

Seine Filmdokumentation "Documented" (2013), bei der Vargas das Drehbuch schrieb und Regie führte, wurde mehrfach ausgezeichnet. Im Juni 2013 bekam die Dokumentation beim AFI Docs Film Festival einen "Audience Award (Documentary)", im Oktober 2013 bekam sie beim Hawaii International Film Festival ebenfalls einen "Audience Award"[7] und im November 2013 bekam "Documented" beim San Diego Asian Film Festival (SDAFF) eine "Special Jury Mention"[8] Die Dokumentation behandelt das Thema illegaler Immigraten in den USA. Vargas selbst lebt seit seiner Kindheit ohne Papiere illegal in den USA. Die Dokumentation wurde hauptsächlich von Sean Parker (* 1979) finanziert, der auch Executive Producer war. Parker war Mitbegründer von Napster, Plaxo und Causes und war erster Präsident von Facebook. Die Dokumentation wurde im November 2013 auf dem International Documentary Film Festival Amsterdam in der Niederlande aufgeführt, doch Vargas konnte nicht dabei sein, da er nicht das Land verlassen kann.[9]

Filmografie (Auswahl)

  • 2010: The Other City (Dokumentation) (Drehbuchautor, Produzent)
  • 2013: Documented (Dokumentation) (Drehbuchautor, Regisseur)
  • 2015: White People (Dokumentation) (Regisseur, Produzent)

Weblinks

Quellen