Harald Zuschrader

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harald Zuschrader (* 5. März 1944 in Linz, Oberösterreich) ist ein österreichischer Komponist und Musiker.

Leben

Der 1944 in Linz geborene Harald Zuschrader absolvierte am Bruckner-Konservatorium eine Gitarrenausbildung[1]. Zusätzlich studierte er Pädagogik. Zuschrader war zunächst als Mitbegründer der Band an zwei Eela Craig-Alben Ende der 1970er Jahre beteiligt. Hier hat Zuschrader bereits mit Hubert Bognermayr (1948-1999) zusammengearbeitet. Gemeinsam beteiligten sich dann beide an Control Company, welche 1980 das Album Four Years Before 1984 über Polydor (Österreich)/Telefunken (Deutschland) veröffentlichten. An Control Company waren auch noch Joe Drobar und Klaus Pruenster beteiligt. Seit 1979 beschäftigten sich Bognermayr und Zuschrader mit Forschungsarbeiten am ersten digitalen Synthesizer mit Sampling-Technik, dem Fairlight CMI (Computer Musical Instrument), eine australische Erfindung. Der Synthesizer wurde von dem englischen Musiker Peter Gabriel bei seinem dritten Album Melt eingesetzt, welches 1980 erschienen ist. Bognermayr und Zuschrader realisierten mit dem 1982 erschienenem Album Erdenklang die erste ausschließlich mit dem Fairlight CMI realisierte Musik.[2] Das Duo Hubert Bognermayr & Harald Zuschrader veröffentlichte bis 1983 unter diesem Namen insgesamt vier eigene Alben. Für den österreichischen Komponisten und Gitarristen Klaus Pruenster komponierte Zuschrader die 1982 erschienene Schallplatte Zweisamkeit (Ist die schön're Zeit).

Zuschrader spielte mit den Elektronik-Musikern Hubert Bognermayr, Johannes Schmoelling, Kristian Schultze und Matthias Thurow am 25. April 1987 beim von Ulrich Rützel initiierten und vom WDR Köln veranstalteten Konzert „Million Bits In Concert“ in Köln mit.[3]

Mit Bognermayr gründete Zuschrader im Jahr 1988 das digitalphilharmonische Musikprojekt Blue Chip Orchestra. Gemeinsam haben sie als solches vier Alben bis 1998 veröffentlicht. Im Jahr 1999 ist Bognermayr verstorben.

Im Jahr 1991 veröffentlichten Zuschrader und Peter Rauhofer als B-Style die Maxi-CD The Streets Of San Francisco über GIG Records. Mit Wolfgang Kosmata produzierte Zuschrader die Alben Altum Silentium, The Secret of Life und Wellness Symphony Vol.1, welche 2008 bis 2009 beim Label von Kosmata veröffentlicht worden sind.

Im Jahr 1997 gründete Zuschrader die Rock ’n’ Roll-Band Matchbox. Die Band hatte diverse Auftritte in Österreich und Deutschland, zuletzt 2005. Matchbox war Vorgruppe des englischen Konzert-Projektes "The Heros of Rock" mit Joe Cocker, Manfred Man und Procul Harum. Matchbox war bis 2007 aktiv. Von 2006 bis 2010 war Zuschrader in der Show "Usea Motabula - Symphonie des Regenbogens" des Künstlers Hans-Peter Gratz als Arrangeur aktiv.[4] Zuschrader ist als Leadgitarrist und Backgroundsänger bei größeren Veranstaltungen der Country-Band John TC & The Troubleshooters aus Linz aktiv. Die Band trat zum ersten Mal im August 2009 in Österreich auf. Weiter war Zuschrader in der Band Fenders Revival aktiv.[5]

Diskografie (Alben)

  • 1978: Eela Craig ‎– Hats Of Glass[6]
  • 1980: Eela Craig ‎– Virgin Oiland [7]
  • 1980: Control Company - Four Years Before 1984
  • 1981: Hubert Bognermayr & Harald Zuschrader - NP Computer Glocken-Stimmung
  • 1982: Hubert Bognermayr & Harald Zuschrader - Sternenklang
  • 1982: Hubert Bognermayr & Harald Zuschrader - Erdenklang - Computerakustische Klangsinfonie
  • 1982: Zweisamkeit (Ist die schön're Zeit) (Klaus Pruenster & Harald Zuschrader)
  • 1983: Hubert Bognermayr & Harald Zuschrader - BergPredigt
  • 1990: Blue Chip Orchestra - Blue Chip Orchestra (Harald Zuschrader und Hubert Bognermayr), Erdenklang
  • 1991: Blue Chip Orchestra - Blue Danube / Donau so blau (Hubert Bognermyr und seine zwei Partner Josef Resl und Alois Janetschko), Erdenklang
  • 1997: Blue Chip Orchestra - White River - Red Spirit, Erdenklang
  • 1998: Blue Chip Orchestra - Red Sky Beat, Valley Entertainment
  • 2008: Harald Zuschrader - Altum Silentium (Zitate aus dem Leben Römischer Philosophen), Kosmata
  • 2009: Harald Zuschrader - The Secret of Life, Kosmata
  • 2009: Harald Zuschrader - Wellness Symphony Vol.1, Kosmata
  • 2015: Harald Zuschrader - Smoothy Feeling
  • 2015: Harald Zuschrader - Strait
  • 2016: Harald Zuschrader - Silent Motions

Weblinks

Quellen