Charlotte Le Bon

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charlotte Le Bon, 2012

Charlotte Le Bon (auch Charlotte Lebon) (* 4. September 1986 in Montreal, Provinz Québec) ist ein kanadische Schauspielerin und Model.

Leben

Die Tochter des Schauspielers Richard Le Bon und der Schauspielerin Brigitte Paquette (* 1960)[1] ist in Montreal geboren und aufgewachsen.[2] Mit 16 arbeitete sie bereits als Model unter anderem in Tokio, Japan, New York City und Paris. Ihre Modelkarriere in Paris war ihr Sprungbrett zunächst ins Fernsehen und dann ins Kino.[3]

Nach einigen Kurzfilmen spielte sie 2012 mit ihrer Rolle in dem Film "Asterix & Obelix - Im Auftrag Ihrer Majestät" in der vierten Realverfilmung der Comicreihe Asterix mit. Es folgte eine Rolle in dem Film "The Stroller Strategy" des Regisseurs Clément Michel. Ihre nächste Rolle war 2013 die Rolle der "Isis" in dem Film "Der Schaum der Tage" des französischen Regisseurs Michel Gondry. Es folgten 2013 zwei weitere Rollen in Spielfilmen und eine Rolle in der Fernsehserie "Le débarquement". 2014 spielte sie in dem Film "Yves Saint Laurent" die Rolle des französischen Models Victoire Doutreleau (* 1934). Es folgten Rollen in "Libre et assoupi" des Regisseurs Benjamin Guedj und in "Madame Mallory und der Duft von Curry" von Lasse Hallström. In ihrem ersten englischsprachigen Film und Hollywood-Debüt spielte sie eine Hauptrolle an der Seite von Helen Mirren.[2] Als Produzenten waren Steven Spielberg und Oprah Winfrey beteiligt. 2015 war sie in dem Film "The Walk" des bekannten Regisseurs Robert Zemeckis zu sehen. In der US-amerikanische Filmbiografie geht es um den französischen Hochseilartisten Philippe Petit (* 1949). Charlotte Le Bon spielt die Rolle der Straßenmusikerin Annie, mit der Petit eine Romanze beginnt.

Seit 2010 ist sie bereits weit über 100 Mal in der französischen News- und Talkshow "Le Grand Journal" des Senders Canal+ dabei gewesen. Hier war sie oft als Sketche spielende Wetteransagerin zu sehen. Als Model ist sie bereits mehrfach auf kanadischen und französischen Magazincovern wie "Glamour", "Cosmopolitan" und "Marie Claire" abgebildet worden.[4]

Filmografie

  • 2007: Le goût du temps (Kurzfilm)
  • 2010: Impossible (Kurzfilm)
  • 2012: Asterix & Obelix - Im Auftrag Ihrer Majestät (Astérix & Obélix: Au service de sa Majesté)
  • 2012: The Stroller Strategy
  • 2013: Der Schaum der Tage (L'écume des jours)
  • 2013: Le grand méchant loup
  • 2013: La marche
  • 2013: Le débarquement - Episode #1.2 (Fernsehserie)
  • 2014: Yves Saint Laurent, Regie Jalil Lespert
  • 2014: Libre et assoupi, Regie Benjamin Guedj
  • 2014: Madame Mallory und der Duft von Curry, Regie Lasse Hallström (The Hundred-Foot Journey)
  • 2015: The Walk, Regie Robert Zemeckis
  • 2016: The Promise, Regie Terry George (geplant)
  • 2016: Project Lazarus, Regie Mateo Gil (geplant)
  • 2016: Bastille Day, Regie James Watkins (geplant)
  • 2016: Anthropoid, Regie Sean Ellis (geplant)
  • 2016: Le secret des banquises, Regie Marie Madinier (geplant)

Weblinks

Quellen