Cent Ans de Solitude

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cent Ans de Solitude beim ZugZwang-Festival II, 2011

Cent Ans de Solitude (deutsch Hundert Jahre Einsamkeit) ist ein französisches Industrial-Musikprojekt von Jean-Yves Millet aus Paris.[1]

Im Jahr 1987 veröffentlichte Cent Ans de Solitude das bisher einzige[2] Album "Les Enfants De L'Oubli" als Tape beim eigenen Label Les Nouvelles Propagandes.[3] Im April 2011 trat Cent Ans de Solitude beim Elektroanschlag Festival in Altenburg auf. Am 5. November 2011 trat Cent Ans de Solitude beim ZugZwang-Festival II in der Weststadt Bar in Darmstadt in Hessen auf. Mit drei Titeln ist Cent Ans de Solitude auf dem entsprechenden Sampler vertreten.[4]

Im Mai 2012 spielte Cent Ans de Solitude beim Wave-Gotik-Treffen in Leipzig. Am 29. November 2014 trat Cent Ans de Solitude mit Dieter Müh und Le Syndicat in Lille in Frankreich auf.[5] Mit dem Titel "Вторая печать" (The Second Seal) ist Cent Ans de Solitude auf der Kompilation "DONBASS" vertreteten. Diese wurde am 9. April 2015 veröffentlicht.[6] Im November 2015 trat Cent Ans de Solitude beim XIV Wrocław Industrial Festival in Breslau in Polen auf.[7] Am 11. März 2017 spielte Cent Ans de Solitude in der Sophienkirche in Wuppertal beim Phobos VIII Festival.

Jean-Yves Millet ist mit Philippe Escartin auch als Industrial-Musikprojekt La NomenKlaTur aktiv.

Diskografie (Alben)

  • 1987: Les Enfants De L'Oubli, Les Nouvelles Propagandes
  1. Au Creux Du Monde - 5:02
  2. Le Miroir Des Visages - 7:15
  3. Eclat De Verre...Eclat De Vie - 5:07
  4. Regrets De France - 3:34
  5. Mi-Mort - 20:57

Weblinks

Quellen