Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Boarding House Reach

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boarding House Reach
Studioalbum von Jack White
Genre(s) Rock

Veröffentlichung

23. März 2018

Label Third Face, Third Man Records, XL Recordings[1]
Format(e) CD, LP, Download, Stream
Anzahl der Titel 13
Laufzeit 44:15[2]

Produzent(en)

Jack White[3]

Studio(s)

Third Man Studio, Nashville, TN
Sear Sound, New York City
Capitol Studios, Hollywood[3]

Chronologie
Acoustic Recordings 1998-2016
(2016)
Boarding House Reach -
Singleauskopplungen
10. Januar 2018 Connected by Love / Respect Commander
Corporation
1. März 2018 Over and Over and Over / Everything You've Ever Learned
17. August 2018 Ice Station Zebra / Corporation

Boarding House Reach ist das dritte Solo-Studioalbum des US-amerikanischen Songwriters, Sängers und Musikers Jack White. Das Rockalbum wurde von Jack White selbst produziert und am 23. März 2018 veröffentlicht. Von dem Album gibt neun unterschiedliche Pressungen. Der Titel "Get In The Mind Shaft" enthält je nach der im Auslauf der B-Seite geätzten Zahl verschiedene gesprochene Wörter.[1]

Im Dezember 2017 wurde mit einem gut vierminütigen Albumtrailer eine erste Hörprobe veröffentlicht.[4] Am 10. Januar 2018 wurde die Single "Connected by Love" mit der B-Seite "Respect Commander" und der Videoclip zu "Connected by Love" veröffentlicht. Regie bei dem Videoclip führte der Dokumentar- und Werbefilmer Pasqual Gutierrez. Der Videoclip erinnert an das Endzeitdrama "Melancholia" (2011) des dänischen Regisseurs Lars von Trier.[5] Ende Januar 2018 folgte die zweite Single "Corporation".[6] Am 1. März 2018[7][8] folgte vorab die vierte Single "Over And Over And Over". Jack White arbeitete 13 Jahre lang an dem Song, also schon zu Zeiten seiner Rockband The White Stripes und seiner Rockband The Raconteurs.[9] Der Stream des Songs wurde mit Illustrationen der Zeichnerin Caitlin Parker verschönert.[10]

Entstehung

Die Songs sind in völliger Isolation in einem kleinen Apartment entstanden und wurden auf einem alten Bandgerät aufgenommen. Jack White spielte Gitarren, Schlagzeug, Orgel und Synthesizer weitestgehend selbst ein, weiter waren einige Gäste beteiligt, darunter der Schlagzeuger Bobby Allende (David Byrne), die Bassistin Charlotte Kemp Muhl (The Ghost of a Saber Tooth Tiger), der Perkussionist Louis Cato, ein aus Teilen der McCrary Sisters aus Nashville bestehende Gospel-Chor und C. W. Stoneking.[11][12] Das Album wurde im Third Man Studio in Nashville, bei Sear Sound in New York City und den Capitol Studios in Los Angeles aufgenommen und ist damit seine erste Soloaufnahme, die in drei Städten produziert wurde.[13]

Charts

In den US-amerikanischen Billboard 200 erreichte das Album wie alle bisherigen Solo-Studienalben von Jack White Platz 1.[14] Das Album konnte sich auch in vielen europäischen Charts platzieren. In der Schweiz erreichte es dabei Platz 5, in Österreich Platz 8, in Deutschland Platz 17. [15]

Titelliste

  1. Connected By Love - 4:38
  2. Why Walk A Dog? - 2:30
  3. Corporation - 5:39
  4. Abulia And Akrasia - 1:28
  5. Hypermisophoniac - 3:35
  6. Ice Station Zebra - 4:00
  7. Over And Over And Over - 3:36
  8. Everything You'Ve Ever Learned - 2:14
  9. Respect Commander - 4:33
  10. Ezmerelda Steals The Show - 1:43
  11. Get In The Mind Shaft - 4:14
  12. What'S Done Is Done - 2:54
  13. Humoresque - 3:11

Weblinks

Reviews

Quellen