TNT (Band)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
TNT
TNT Veritasparken 20120619-07.JPG
TNT in Oslo, 2012
Herkunft Trondheim, Flag of Norway.svg Norwegen
Genre Rockmusik
Gründung 1982
Auflösung 1992
Neugründung 1996
Website tnttheband.com
Gründungsmitglieder
Gesang Dag Ingebrigtsen
Bass Steiner Eikum
Schlagzeug Morten "Diesel" Dahl
Aktuelle Besetzung
Gesang Tony Harnell (1984–1992, 1996–2006, 2012, 2013–2015, 2016–)
Gitarre Ronni Le Tekrø (1982–1992, 1996–)
Schlagzeug Morten "Diesel" Dahl (1982–1988, 2000–)
Keyboards Roger Gilton (2011–)
Bass Ove Husmoen (2016–)
Ehemalige Mitglieder
Gesang Dag Ingebrigtsen (1982–1984, 2008, 2012)
Bass Steiner Eikum (1982–1983, 2008, 2012)
Bass Morty Black (1983–1992, 1996–2004)
Keyboards Dag Stokke (1987–1992, 1996–2011)
Schlagzeug Kenneth Odiin (1988–1989)
Schlagzeug John "Johnny" Macaluso (1990–1992)
Schlagzeug Frode Lamøy / Frode Hansen
Bass Sid Ringsby (2004–2005, 2013)
Gesang Tony Mills (2006-2013)
Bass Victor Cito Borge (2005–2012, 2013–2016)

TNT ist eine norwegische Rockband. Die Band wurde im Jahr 1982 gegründet.[1]

Bandgeschichte

1980er und 1990er Jahre

Die Band wurde 1982 in Trondheim von dem Sänger Dag Ingebrigtsen (aka D.D. Dynamite), dem Bassisten Steiner Eikum und dem Schlagzeuger Morten "Diesel" Dahl gegründet. Ein Jahr später veröffentlichten sie in ihrem Heimatland das selbstbetitelte Debütalbum mit norwegischen Texten. Wegen schlechten Absatzzahlen verliess Steiner Eikum die Band und wurde durch Morty Black ersetzt. Kurz darauf wurde Sänger Dag Ingebrigtsen durch den New Yorker Tony Harnell ersetzt. Harnell gab sein Debüt auf dem ersten internationalen Album "Knights Of The New Thunder" aus dem Jahr 1984. Dort wurde er noch Tony Hansen genannt, da es norwegischer klingt. Im Jahr 1987 wurde das Album "Tell No Tales" veröffentlicht. Für das Album wurde die Band 1987 mit dem norwegischen Musikpreis Spellemannprisen ausgezeichnet.[2] Nach "Tell No Tales" verliess Morten "Diesel" Dahl die Band und wurde durch Kenneth Odiin ersetzt. Kurz nach dem Album "Intuition" (1989) stand die Band ohne Label da, da Polygram das Interesse verlor, sie zu promoten. Der Schlagzeuger Kenneth Odiin verliess die Band und wurde für das Album "Realized Fantasies" (1992) durch den US-Amerikaner John "Johnny" Macaluso (* 1968) ersetzt. "Realized Fantasies" wurde über Atlantic Records veröffentlicht.[3] Am 21. Dezember 1992 wurde das Live-Album "Three Nights In Tokyo" veröffentlicht.

Unstimmigkeiten zwischen den norwegischen und den US-amerikanischen Bandmitgliedern über die internationale Ausrichtung der Band führten zur Zerteilung der Band. Macaluso ging zur New Yorker Heavy-Metal-Band Riot (später Riot V), Ronni Le Tekrø und Morty Black gründeten die Band Vagabond und Tony Harnell trat mit Morning Wood auf. Im Jahr 1996 vereinigte sich die Band wieder mit Harnell, Le Tekrø, Black, dem Schlagzeuger Frode Lamøy (auch bekannt als Frode Hansen) und dem Keyboarder Dag Stokke (1967–2011). Im Jahr 1997 veröffentlichten sie das Album "Firefly". Danach legte Harnell ein Jahr Pause ein und kam 1998 zurück. Im Jahr 1999 veröffentlichte die Band das Album "Transistor".[3]

2000er Jahre

Im Jahr 2000 kam Schlagzeuger Diesel Dahl zurück in die Band.[4] Die Band arbeitete an neuem Material und veröffentlichte 2004 das achte Studioalbum "My Religion". Einige Monate später verliess Bassist Morty Black die Band.[5] Er wurde durch den Norweger Sid Ringsby (* 1961) für die folgenden Konzerte und dem neunten Studioalbum "All the Way to the Sun" (2005) ersetzt. Ende 2005 wurde der Norweger Victor Cito Borge (* 1965) Bassist bei TNT.[6] Im April 2006 verliess Sänger Tony Harnell die Band.[7]

Am 30. Juni 2006 trat er noch einmal mit TNT beim Polar Rock Festival in Storsteinnes, Troms auf.[8] Er wurde durch den Briten Tony Mills (* 1962) von Shy ersetzt. Zufälligerweise war Shy Support für TNT beim letzten Auftritt von Tony Harnell.[9] Um 2007 gründete die Band ihr eigenes Label TNT Records, auf dem von 2007 bis 2010 drei Veröffentlichungen erfolgt sind.[10] 2007 wurde das zehnte Studioalbum "The New Territory" über Bonnier Amigo Music Norway AS veröffentlicht, 2008 folgte das elfte Studioalbum "Atlantis" über Metal Heaven. Am 12. Dezember 2008 kam das Original-Line-up mit Dag Ingebrigtsen, Ronni Le Tekrø, Steinar Eikum und Diesel Dahl für ein Konzert zusammen um Ingebrigtsens 50. Geburtstag zu feiern.[11]

2010er Jahre

Das zwölfte Studioalbum "A Farewell To Arms" wurde am 15. Dezember 2010 in Japan veröffentlicht.[12] Am 27. Dezember 2010 wurde es unter dem Titel "Engine" über TNT Records in Norwegen veröffentlicht.[13] Anfang 2011 sagte Ronni Le Tekrø in der norwegischen Radiosendung Stjerneklart, das es möglicherweise das letzte Studioalbum der Band sein könnte.[14] Am 27. April 2011 verstarb der Keyboarder Dag Stokke. Er wurde durch Roger Gilton ersetzt.[15] Am 17. September 2011 trat TNT in Spaniens Hauptstadt Madrid auf. Das Konzert wurde für eine zukünftige DVD-Veröffentlichung aufgenommen.[16] Am 2. Juni 2012 trat die Band mit dem Trondheim Symphony Orchestra und den beiden vorigen Sängern Dag Ingebrigtsen und Tony Harnell im Clarion Hotel in Trondheim auf, um das 30-jährige Bandjubiläum zu feiern.[17]

Im Dezember 2012 verliess Bassist Victor Cito Borge die Band, um sich einem anderen Projekt zu widmen.[18] Im März 2013 gab TNT bekannt, dass Bassist Sid Ringsby zurück in die Band gekommen ist. Ringsby spielte mit TNT bereits von 2004 bis 2005 und war beim Album "All The Way To The Sun" und der folgenden Tour dabei.[19] Im August 2013 gab Ronni Le Tekrø bekannt, dass Sänger Tony Mills die Band nach sieben Jahren verlassen hat.[20] Nur wenige Monate später kam Tony Harnell zurück zu TNT.[21]

Das Konzert in Trondheim wurde 2014 auf CD, LP und DVD veröffentlicht.[22] Im Januar 2015 gab Tony Harnell bekannt, dass er sich erneut von TNT getrennt hat.[23] Im Mai 2016 kam Tony Harnell zurück zu TNT.[24] Im Dezember 2016 wurde bekannt, dass TNT die Arbeiten an einem neuen Album abgeschlossen sind und es im Frühling 2017 über Frontiers Music Srl veröffentlicht werden soll. Sänger Tony Harnell und Gitarrist Ronni Le Tekrø schrieben dazu 2016 nach über zehn Jahren wieder gemeinsam das Material.[25]

Diskografie (Alben)

  • 1983: TNT, Vertigo
  • 1984: Knights Of The New Thunder, Vertigo
  • 1987: Tell No Tales, Mercury
  • 1989: Intuition, Vertigo
  • 1992: Realized Fantasies, Atlantic
  • 1992: Three Nights In Tokyo, MMG Inc. (Live-Album)
  • 1996: Till Next Time - The Best Of TNT, Mercury (Kompilation)
  • 1997: Firefly, Norske Gram
  • 1999: Transistor, Spitfire Records
  • 2003: The Big Bang - The Essential Collection, Mercury / Universal (Kompilation)
  • 2004: My Religion, MTM Music
  • 2005: All The Way To The Sun, MTM Music
  • 2006: Live In Madrid, MTM Music
  • 2007: The New Territory, Bonnier Amigo Music Norway AS
  • 2008: Atlantis, Metal Heaven
  • 2010: A Farewell To Arms, Avalon / Engine, TNT Records
  • 2014: TNT, Trondheim Symphony Orchestra - 30th Anniversary 1982-2012 Live In Concert, Indie Recordings

Weblinks

Quellen

  1. TNT - About | Facebook
  2. Spellemann - Arkiv
  3. 3,0 3,1 TNT | Biography & History | AllMusic
  4. Scream Magazine Apr. 2003
  5. Tnt Part Ways With Bassist Morty Black - Blabbermouth.net, August 5, 2004
  6. Ny læregutt – Musikk – NRK
  7. Vocalist Tony Harnell Quits Tnt - Blabbermouth.net, April 7, 2006
  8. Vocalist Tony Harnell To Perform Final Show With Tnt - Blabbermouth.net, June 18, 2006
  9. New Tnt Singer Speaks - Blabbermouth.net, May 17, 2006
  10. TNT Records (10) - CDs and Vinyl at Discogs
  11. Dags store natt -adressa.no, 13 desember 2008 / 20 juni 2012
  12. TNT (15) - A Farewell To Arms (CD, Album) at Discogs
  13. TNT (15) - Engine (CD, Album) at Discogs
  14. Siste album fra TNT? - NRK Kultur og underholdning - Nyheter og aktuelt stoff, 02.02.2011
  15. Oppland Arbeiderblad - Kjapt og effektivt av TNT, 08. august 2011
  16. Tnt's Madrid Concert Filmed For Dvd Release; Photos, Fan Shot Video Footage Available - Blabbermouth.net, September 22, 2011
  17. Tre TNT-vokalister (og seksti symfonikere) på ett brett - Dagbladet, 1. juni 2012
  18. Tnt Bassist Quits - Blabbermouth.net, December 17, 2012
  19. Tnt Rejoined By Bassist Sid Ringsby - Blabbermouth.net, March 4, 2013
  20. Tony Harnell Says Tnt Reunion Rumors Are 'A Bit Premature' - Blabbermouth.net, August 4, 2013
  21. Singer Tony Harnell Officially Rejoins Tnt - Blabbermouth.net, October 17, 2013
  22. TNT (15), Trondheim Symphony Orchestra* - 30th Anniversary 1982-2012 Live In Concert at Discogs
  23. Vokalisten i TNT forlater bandet - igjen - VG, 03.01.2015
  24. Singer Tony Harnell Once Again Rejoins Tnt - Blabbermouth.net, May 21, 2016
  25. Reunited Tnt Signs With Frontiers Music Srl, Completes Work On Its 'Best Album To Date' - Blabbermouth.net, December 5, 2016