Stefan Merki

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stefan Merki (* 5. Januar[1] 1963 in Baden AG, Kanton Aargau) ist ein Schweizer Theater- und Filmschauspieler sowie Hörspielsprecher.

Leben

Stefan Merki wurde am 5. Januar 1963 in Baden AG im Schweizer Kanton Aargau geboren. Nach der Matura in Wettingen im Kanton Aargau machte er von 1984 bis 1987 eine Schauspielausbildung in der Theaterwerkstatt des Theaters 1230 in Bern. Im Theater 1230 hatte er währenddessen auch seine ersten Auftritte.[1] Stefan Merki studierte Schauspiel an der Hochschule der Künste Berlin. Sein erstes Engagement führte ihn ans Schillertheater in Berlin. Hier spielte er u. a. in Inszenierungen von Benno Besson (1922–2006), Hans Neuenfels (* 1941) und Katharina Thalbach (* 1954). Merki gastierte an der Schaubühne am Lehniner Platz Berlin, am Thalia Theater in Hamburg und am Theater Aachen. 1996 ging er ins Ensemble des Deutschen Schauspielhauses nach Hamburg. Im Jahr 2001 wechselte er in das Ensemble der Münchner Kammerspiele.[2]

Merki spielt weiterhin seit 1988 Rollen in vielen Fernsehserien, Filmreihen, Fernseh- und Kinofilmen. So spielte er zwischen 1995 und 2015 bereits in acht Filmen der Filmreihe "Tatort" mit. In dem Kinofilm "Das kleine Gespenst" (2013) spielte er den Hauptbrandmeister. 2014 war er unter anderem an den Dreharbeiten zum Biopic-Zweiteiler "Grzimek" mit Ulrich Tukur in der Titelrolle beteiligt.[3]

Neben seiner Bühnen- und Filmtätigkeit spielt Merki in der Band "The Kapulikaupunki Broken Heart Orchestra", einer Formation von Schauspielern der Münchner Kammerspiele. Als Sprecher hat er an mehreren Hörbuchproduktionen mitgewirkt.[4] Darunter Richard Adams "Unten am Fluss", "Die schönsten Märchen aus 1001 Nacht" (2011), Ian McEwans "Der Zementgarten", "Die ganze Welt des Wissens", "Betthupferl" und Rainer M. Schröders "Die Judaspapiere".[5]

Er ist verheiratet, lebt in München und hat zwei Kinder. Seine Tochter Hanna Merki (* 1998) steht ebenfalls auf der Bühne und ist als Schauspielerin aktiv.[6]

Filmografie (Auswahl)

  • 1988: Die Beute
  • 1991: Daedalus
  • 1993: Schwarzfahrer (Kurzfilm)
  • 1994: Mein lieber Mann
  • 1995: Freunde fürs Leben - Doppelgänger (Fernsehserie)
  • 1995: Wilder Westerwald
  • 1995: Lupino Brothers (Kurzfilm)
  • 1995-2015: Tatort (Filmreihe, 8 Filme)
  • 1996: Fascht e Familie - Die Leiche am Kronleuchter (Sitcom)
  • 1997: Löwenzahn - Warum hat der Hund vier Beine? (Fernsehserie)
  • 1999: Viehjud Levi
  • 1999: Operation Phoenix - Jäger zwischen den Welten - Tunnel des Todes (Fernsehserie)
  • 1999: Die Jagd nach dem Tod
  • 2000: Die Cleveren - Der Lebensretter (Fernsehserie)
  • 2001: Doppelter Einsatz - Bruderherz (Fernsehserie)
  • 2001: Babykram ist Männersache
  • 2001: Delta Team - Auftrag geheim! - Der Schamane (Fernsehserie)
  • 2002: Broti & Pacek – Irgendwas ist immer - Schweinereien (Fernsehserie)
  • 2003: Großstadtrevier - Armer Junge (Fernsehserie)
  • 2003: Othello
  • 2004: Vater werden ist nicht schwer
  • 2005: Das beste Jahr meines Lebens
  • 2006: Drei Schwestern made in Germany
  • 2006: Winterreise
  • 2006: Aphrodites Nacht
  • 2007: Das Beste aus meinem Leben - Die Kinderfrau (Fernsehserie)
  • 2007: Polizeiruf 110 - Taubers Angst (Filmreihe)
  • 2007: Rosa Roth - Der Tag wird kommen, Teil 1 (Filmreihe)
  • 2007: Stellungswechsel - Besser Sex für Geld als kein Sex und kein Geld
  • 2007: Angsthasen
  • 2007: Polizeiruf 110 - Jenseits (Filmreihe)
  • 2007: Die Rosenheim-Cops - Ein tödliches Spiel
  • 2008: Zwei Herzen und zwölf Pfoten - Der kleine Bruder (Minifilmreihe)
  • 2008: Patchwork (Regie Franziska Buch)
  • 2008: Liesl Karlstadt und Karl Valentin (Regie Jo Baier)
  • 2008: Mit einem Schlag (Regie Vivian Naefe)
  • 2009: Liebe und andere Gefahren (Regie Nina Grosse)
  • 2009: All You Need is Love - Meine Schwiegertochter ist ein Mann (Regie Edzard Onneken)
  • 2009: Unter Verdacht - Tausend Augen (Regie Florian Kern) (Filmreihe)
  • 2013: SOKO 5113 - Querschuss (Fernsehserie)
  • 2010: Lüg weiter, Liebling (Regie Gabriela Zerhau)
  • 2010: Bella Vita (Regie Thomas Berger) (Minifilmreihe)
  • 2010: Rosannas Tochter (Regie Franziska Buch)
  • 2010: Das Haus ihres Vaters (Regie Matthias Tiefenbacher)
  • 2010: Liebe vergisst man nicht (Regie Matthias Tiefenbacher)
  • 2012: Kaddisch für einen Freund (Regie Leo Khasin)
  • 2012: Gestern waren wir Fremde (Regie Matthias Tiefenbacher)
  • 2012: Tessa Hennig - Elli gibt den Löffel ab (Regie Edzard Onneken)
  • 2012: Obendrüber da schneit es (Regie Vivian Naefe)
  • 2012: Ludwig II (Regie Marie Noelle, Peter Sehr)
  • 2013: Das kleine Gespenst (Regie Alain Gsponer)
  • 2013: Weniger ist mehr (Regie Jan Ruzicka)
  • 2013: SOKO 5113 - Der Engel von Schwabing (Fernsehserie)
  • 2014: Lena Fauch - Vergebung oder Rache (Regie Johannes Fabrick) (Filmreihe)
  • 2014: Der Alte - Die heilige Maria (Fernsehserie)
  • 2015: München 7 - Kurschaden (Fernsehserie)
  • 2015: Um Himmels Willen - Pantoffelheld (Fernsehserie)
  • 2015: Meine allerschlimmste Freundin (Regie Josh Broecker)
  • 2015: Grzimek (Regie Roland Suso Richter)
  • 2015: Hochzeitskönig (Regie Ben Verbong)
  • 2015: Abschussfahrt (Regie Tim Trachte)
  • 2015: Schwarzach 23 - ... und die Hand des Todes (Regie Matthias Tiefenbacher)
  • 2015: Colonia Dignidad - Es gibt kein Zurück (Regie Florian Gallenberger)
  • 2015: Sturköpfe (Regie Pia Strietmann)
  • 2016: Polizeiruf 110 - Und vergib uns unsere Schuld (Filmreihe)
  • 2016: Das Tagebuch der Anne Frank (Regie Hans Steinbichler)
  • 2016: Alles aus Liebe (Regie Thorsten Schmidt)
  • 2016: Tatort - Das Recht sich zu sorgen (Regie Andreas Senn) (Filmreihe)
  • 2016: Fanny und die geheimen Väter (Regie Mark Monheim)
  • 2016: Fanny und die gestohlene Frau (Regie Mark Monheim)
  • 2016: Im Nirgendwo (Regie Katalin Gödrös)
  • 2016: Schwarzach 23 - ... und die Jagd nach dem Mordsfinger (Regie Matthias Tiefenbacher)
  • 2016: Willkommen bei den Hartmanns (Regie Simon Verhoeven)
  • 2017: Tatort - Am Ende geht man nackt (Regie Markus Imboden) (Filmreihe)
  • 2017: Jella jagt das Glück (Regie Enno Reese)

Theatrografie (Auswahl)

Münchner Kammerspiele
  • 2006: Männer, von Franz Wittenbrink
  • 2008/2009: Drei Schwestern, von Anton Tschechow, als Fedotik Alexej Petrowitsch / Unterleutnant
  • 2009: Kleiner Mann - was nun?, von Hans Fallada, Fassung von Luk Perceval, als Spannfuss / Ein Herr / Kunde / Frau Rusch / Schupo
  • 2010: Hotel Savoy, nach dem Roman von Joseph Roth, als Phöbus Böhlaug / Hirsch Fisch / Streimer / Militärarzt
  • 2010: Erfolg, von Lion Feuchtwanger
  • 2010: Alles nur der Liebe wegen, von Andreas Kriegenburg
  • 2010: ZIMT & STERNE Die Nachtigall, von Hans Christian Andersen
  • 2011: Agatha, von Marguerite Duras, als Er
  • 2011: Macbeth, von William Shakespeare, als Duncan / Macduff / Lady Macduff / Fleance / Hexe / Mörder
  • 2011: E la nave va, nach Federico Fellini, Eugene O'Neill, als Ildebranda Cuffari
  • 2012: Gesäubert / Gier / 4.48 Psychose als Carl, Gesäubert / Gier / 4.48 Psychose, von Sarah Kane, als Arzt 2
  • 2012: München komplett, Regie Schorsch Kamerun
  • 2012: Woyzeck / Wozzeck, nach Georg Büchner und Alban Berg, als Hauptmann
  • 2012: Planet Utopia, Regie Johan Simons, monatlicher Lesemarathon
  • 2012: Franziska, von Frank Wedekind, als Pater Emmeran / Gespensterschreck / Ein Drache
  • 2012: ZIMT & STERNE Elfenhügel, von Hans Christian Andersen
  • 2013: Onkel Wanja, von Anton Tschechow, als Ilja Iljitsch Telegin
  • 2013: Amerika, von Franz Kafka, als Der Kapitän / Der Diener / Robinson
  • 2013: Schnapsbudenbestien Folge 1: Gervaise, nach Émile Zola, als Coupeau
  • 2013: Schnapsbudenbestien Folge 4: Nana, nach Émile Zola, als Coupeau
  • 2013 : The Rest is Noise 1, von Alex Ross
  • 2013: ZIMT & STERNE Rotkäppchen, Regie Erik de Quero
  • 2014: The Rest is Noise 2, von Alex Ross, als Joseph Joachim / Al Donahue / Kurt Weill
  • 2014: Liliom, von Ferenc Molnár, als Die Zwei/ Polizei/ Fotoatelier Hollunder/ Linzmann/ Konzipisten
  • 2014: The Rest is Noise 3, von Alex Ross, als Künstlerkollege / Joe Foster / Scott Bradley
  • 2014: Laboratorium 4 - Polen ist mein Italien, von Sascha Hargesheimer
  • 2014: Geschichten aus dem Wiener Wald, von Ödön von Horváth, als Oskar
  • 2014: The Rest is Noise I, von Alex Ross, als Bernd Alois Zimmermann / Terry Riley, Urban Prayers (MUC)
  • 2014: Comments & Conference Dinner
  • 2014: Fließend, Regie Caitlin van der Maas
  • 2014: In A Mist, performative Installation von Michaela Melián
  • 2014: ZIMT & STERNE Peterchens Mondfahrt, von Gerdt von Bassewitz[2]

Weblinks

Quellen