Sam Smith (Sänger)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sam Smith, 2014
Sam Smith, 2013

Sam Smith (* 19. Mai 1992 in London als Samuel Frederick Smith) ist ein britischer Singer-Songwriter.

Leben

Sam Smith ist als Sohn einer Bankerin am 19. Mai 1992 in London geboren.[1] Er ist in Great Chishill, Grafschaft Cambridgeshire aufgewachsen[2] und ging in Bishop’s Stortford, Grafschaft Hertfordshire zur Schule.[3] Smith studierte am Youth Music Theatre und spielte in deren Produktion "Oh! Carol" mit.[4]

Im Jahr 2012 war Sam Smith an der Single "Latch" mit dem britischen Dancepopduo Disclosure beteiligt. 2013 folgten seine Solo-EP "Nirvana", die Single "La La La" mit Naughty Boy und die 7" "Lay Me Down". Am 19. Februar 2014 wurde Sam Smith mit dem "Critics' Choice Award" bei den 34. BRIT Awards in London ausgezeichnet.[5] Am 23. Mai 2014 wurde sein Debütalbums "In the Lonely Hour" über Capitol Records veröffentlicht.

Nach bis dahin regelmäßigen Auftritten war er im Oktober und November 2014 für zwei Wochen auf Tour durch das Vereinigte Königreich.[6] Am 9. Januar 2015 startete mit "In the Lonely Hour Tour" durch Nordamerika, Europa, Ozeanien, Lateinamerika und Asien seine erste Konzerttour. Aus gesundheitlichen Gründen wurde die Tour in Australien Ende April sowie die Termine im Mai und Juni aus gesundheitlichen Gründen gestoppt.[7]

Nachdem Sam Smith als einziger britischer Solokünstler 2014 mehr als eine Millionen Alben verkaufen konnte, wurde er am 8. Februar 2015 bei den 57. Grammy Awards 2015 in vier Kategorien ausgezeichnet. Er selbst wurde als bester neuer Künstler (Best New Artist) ausgezeichnet, seine Titel "Stay with Me (Darkchild Version)" wurde als Single des Jahres (Record of the Year) und Song des Jahres (Song of the Year) ausgezeichnet und sein Album "In the Lonely Hour" wurde als bestes Gesangsalbum – Pop (Best Pop Vocal Album) ausgezeichnet. In zwei weiteren Kategorien war er nominiert.[8] Bei den 35. BRIT Awards am 25. Februar 2015 in London wurde Smith in der Kategorie "British Breakthrough Act" ausgezeichnet und bekam den Sonderpreis "BRITs Global Success". Nominiert war er in fünf Kategorien.[9] Als einer von neun Künstlern ist er dort auch aufgetreten.[10]

Diskografie (Auswahl)

  • 2013: Nirvana (EP)
  1. Safe with Me - 3:04
  2. Nirvana - 3:22
  3. I've Told You Now - 4:00
  4. Latch - 3:41
  5. Together - 2:22
  6. Money on My Mind - 3:14
  7. Nirvana (Harry Fraud Remix) - 3:17
  • 2013: Lay Me Down, Method Records (7")
  1. Lay Me Down (Acoustic)
  2. Lay Me Down (Todd Edwards Dub)
  • 2014: In the Lonely Hour, Capitol Records (Album)
  1. Money on My Mind - 3:12
  2. Good Thing - 3:21
  3. Stay With Me - 2:52
  4. Leave Your Lover - 3:08
  5. I'm Not the Only One - 3:59
  6. I've Told You Now - 3:30
  7. Like I Can - 2:47
  8. Life Support - 2:53
  9. Not In That Way - 2:52
  10. Lay Me Down - 4:13
  11. Restart - 3:52
  12. Latch (Acoustic) - 3:43
  13. La La La (featuring Naughty Boy) - 3:40
  14. Reminds Me Of You - 3:14
  15. Make It To Me - 2:40

Weblinks

Quellen